Partner von:

Spezialgebiet Industrie

BWL im Dualen Studium, Stift, Laptop [Quelle: freeimages, Autor: mrceviz]

Quelle: freeimages, mrceviz

"BWL-Industrie" verschafft dir eine breite Basis in den wirtschaftswissenschaftlichen Fächern und bereitet dich auf die Arbeit in einem Industrieunternehmen vor. Wenn du dual studierst, bekommst zu zusätzlich jede Menge Praxiserfahrung.

Was ist das Besondere an deinem Studiengang?

BWL-Industrie ist ein Studiengang, der alle betriebswirtschaftlichen Themen abhandelt, sodass man nach dem Studium ein fundiertes Wissen über alle Bereiche eines Industriebetriebs hat. Nach dem vierten Semester kann man zwei Vertiefungsfächer wählen, zum Beispiel Marketing, Personal oder Controlling. Das Besondere bei diesem Studiengang ist, dass man studiert und gleichzeitig in einem Unternehmen arbeitet: Pro Semester ist man etwa drei Monate an der Dualen Hochschule und schreibt danach seine Klausuren, die nächsten drei Monate ist man im Unternehmen. Passend zu den Lerninhalten an der Hochschule durchläuft man verschiedene Abteilungen. Dadurch kann man nach dem Bachelor-Abschluss in jeder Abteilung des Unternehmens arbeiten. Außerdem ist einem frei gestellt, ob man in "seinem" Unternehmen weiter arbeiten möchte, einen Master drauf sattelt oder etwas komplett anderes macht.

Wann und warum hast du dich für deinen Studiengang entschieden?

Da ich schon viele Praktika gemacht und in vielen verschiedenen Jobs gearbeitet habe, wusste ich ganz genau, was ich nicht studieren wollte: zum Beispiel Gastronomie oder Hotellerie. Auch ein Sprachstudium kam für mich nicht in Frage wegen der geringen Einsatzmöglichkeiten - ich hätte mich wenn dann nur fürs Übersetzen oder Dolmetschen interessiert. Da ich ein Studium mit einer fundierten Basis suchte und mit vielen Einsatzmöglichkeiten im Berufsleben, stand für mich kurz nach meinem Abi fest: Ich studiere BWL!

Haben sich deine Erwartungen erfüllt?

Obwohl ich erst im zweiten Semester bin, ist das Studium genau so, wie ich es mir vorgestellt habe - sogar noch besser. Manche überfällt ja beim Wort "BWL" das pure Grauen, aber ich finde BWL unheimlich interessant und spannend. Auch das Duale Studium an sich mit dem Wechsel aus Theoriephasen an der Uni und Praxisphasen im Unternehmen finde ich richtig klasse - gerade, wenn man keine Lust mehr auf die Uni hat, kann man im Unternehmen arbeiten und umgekehrt ;-)

Wem würdest du das Studium empfehlen?

Das Studium ist ideal für alle, die breites Wirtschaftswissen erlangen und sich viele Berufsmöglichkeiten offen halten möchten. Für ein Duales Studium sollte man jedoch schon bereit sein, Freizeit zu opfern und eine Menge zu arbeiten, da man jeden Tag von 8 bis 16 Uhr Vorlesung hat. Außerdem müssen wir die Vorlesungen ja auch nachbereiten, für Klausuren lernen und so weiter. Für ein Duales Studium sollte man belastbar sein und das Studium auch wirklich wollen.

Welchen Tipp würdest du einem Abiturienten geben, damit seine Studienzeit ein voller Erfolg wird?

Egal, wie viel Stress du in der Uni auch haben magst, vergiss nicht, dass es auch ein Leben neben der Uni gibt! Das Studentenleben ist eine super Zeit, um neue Leute kennenzulernen, Dinge auszuprobieren, Praktika und verschiedene Jobs zu machen. Das alles unter einen Hut zu bekommen wird nicht einfach sein, aber genau das ist die Herausforderung, durch die man auch eine Menge über sich und seine Fähigkeiten lernt.

nach oben

Der Ratgeber "Startschuss Abi" bietet Orientierung zu Studien- und Berufswahl - vor allem in Wirtschaft, Technik und Recht - sowie Tipps zum Auslandsaufenthalt.

Unis und Unternehmen stellen beim Studien-Infotag "Startschuss Abi" ihre Studiengänge vor und du kannst Fragen zu Work & Travel, FSJ und Stipendien stellen.

Das könnte dich auch interessieren