Partner von:

Was machen Wirtschaftswissenschaftler in der Pharmabranche?

Dr. Robert Schnitzler – Head of National Product Strategy Specialty Care, Roche Pharma AG [© Roche]

© Roche

Mit dem Trainee-Programm "Start Up Marketing" sucht die Roche Pharma AG in Grenzach jetzt auch gezielt nach BWLern. Warum Wirtschaftswissenschaftler in der pharmazeutischen Industrie gut aufgehoben sind und wie das Programm abläuft, erklärt Dr. Robert Schnitzler im Interview.

Warum haben Sie sich für Roche entschieden, und was bestätigt Sie darin, bei Roche zu bleiben?

Unser Motto lautet: "Doing now what patients need next", und das spricht mich sehr stark an. Die Innovationsfreude ist gepaart mit Erfolg. Roche will nicht nur neue Indikationsgebiete erschließen, Roche tut das auch. Ich schätze an Roche die Kultur, die Mut honoriert, Freiräume und Spielräume schafft, die innovatives, kreatives Denken und Arbeiten unterstützten. Und der Spaß kommt bei alldem auch nicht zu kurz. Ich arbeite seit 25 Jahren in der Branche und mir war noch nicht einen Tag langweilig!

Wie läuft das Trainee-Programm "Start Up Marketing" konkret ab?

Wir arbeiten in interdisziplinären Teams, in denen Kollegen aus Marketing, Vertrieb, Medizin und Market Access zusammenfinden. Unsere Trainees lernen all diese Bereiche näher kennen: Sie sind zwei Jahre lang im Innendienst tätig, mit mehrmonatigen Stationen in den Bereichen Medical Affairs, Market Access und Produkt-Management. Anschließend geht es für 18 Monate in den Außendienst, um Kundenerfahrungen im Vertriebsumfeld zu sammeln. Die Team-Zuteilung in den unterschiedlichen Phasen erfolgt in enger Abstimmung zwischen dem Trainee-Programm-Verantwortlichen und den Trainees selbst.

Teil des Trainee-Programms für Wirtschaftswissenschaftler ist die Ausbildung zum Pharmareferenten. Was kommt hier genau auf die Trainees zu?

Das ist sicher der spannendste Teil des Trainee-Programms, weil man hier die Anwendung unserer Medikamente und Services hautnah bei und mit unseren Kunden erlebt. Die Ausbildung zum Pharmareferenten bildet dabei das Fundament für diesen Programmabschnitt, denn sie qualifiziert die Trainees dafür, Ärzte kompetent zu beraten. Der Abschluss zum Pharmareferenten ist IHK-zertifiziert und stellt somit eine wertvolle Zusatzqualifikation von hoher Güte dar.

Welche Möglichkeiten zur Weiterbildung gibt es während des Programms?

Während des Programms steht eine erfahrene Führungskraft als Mentor zur Verfügung. Netzwerkveranstaltungen mit Roche-Trainees aus Mannheim und Penzberg sind ebenfalls Bestandteil des Programms. Wir haben aber auch ein 18-monatiges Entwicklungsprogramm namens C³ aufgelegt – das steht fürCore Competencies Curriculum. In drei Semestern können je drei Module belegt werden, die die Sozialkompetenzen und einen intensiven Lernaustausch unter den Trainees fördern.

Ablauf

Welche beruflichen Aussichten haben die Trainees nach Abschluss des Programms bei Ihnen?

In der Regel beginnen unsere Trainee-Programm-Absolventen ihre berufliche Laufbahn im Innendienst als Produkt-Manager. Aufgabe eines Produkt-Managers ist es – vereinfacht gesagt –, die Marketing-Strategie eines Produktes in kundengerechte Maßnahmen umzusetzen. Das heißt, sie gestalten den werblichen Auftritt unserer Medikamente und orientieren sich dabei am Bedarf sowie am Feedback unserer verschiedenen Kundengruppen – und dies im Rahmen der im Gesundheitswesen bestehenden Regulierungen. Von Anfang an sind wir sehr daran interessiert, mit jedem neuen Kollegen seine individuelle Entwicklung, Fortbildung und Karriere zu diskutieren, zu planen und entsprechend voranzubringen. Als ein führendes Unternehmen unserer Branche steht uns ein entsprechend breites Spektrum an Möglichkeiten zur Verfügung, Talente konsequent zu fördern. 

Wo können sich Interessierte über das Trainee-Programm "Start Up Marketing" informieren?

Auf dem Campus-Event "Careers@Pharma Marketing" am 17. Oktober in Grenzach-Wyhlen erfahren Teilnehmer mehr über das Trainee-Programm und eine Karriere als BWLer in der Pharmabranche. Abends steht eine Tour durch Basel mit anschließendem Abendessen in einer tollen Location auf dem Programm. Bis 25. September ist eine Bewerbung für das Event möglich.

Grundlegende Informationen zum Programm "Start Up Marketing" finden sich auch auf den Websites von Roche und e-fellows.net sowie als Broschüre im Media Center des Unternehmens.

nach oben
Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren