Partner von:

Gesundheit und Fitness als Chefsache

Salat [Quelle: freeimages.com, typofi]

Quelle: freeimages.com, typofi

Dass Gesundheit für ein forschungsorientiertes Gesundheitsunternehmen ein großes Thema ist, überrascht nicht. Dass dafür Gemüse zwischen den Werksgebäuden angebaut wird und Mitarbeiter mit elektronischen Hilfen zum Treppenlaufen animiert werden, schon eher. Klaus Schewe, Leiter des HR Marketing am Standort Mannheim erklärt, wie der Arbeitsalltag bei Roche gesünder werden soll.

Das Jahr 2015 steht bei Roche im Zeichen der Mitarbeitergesundheit - bedeutet das allmorgendlichen Frühsport für die Belegschaft?

Das wäre sicherlich ein interessanter Ansatz - allerdings bei rund 15.000 Mitarbeitenden in Deutschland schwer realisierbar. Daher veranstalten wir für unsere Mitarbeiter - aber auch alle Interessenten und potenziellen Bewerber - interessante und gleichzeitig unterhaltsame Aktionen zu den Themen Bewegung, Ernährung und mentale Balance.

Was für Aktionen sind das?

Den Start bildet das Thema Bewegung. Passend zum nahenden Frühling verlost Roche sogenannte "Activity Tracker", die die Träger dieser kleinen Geräte zu mehr Bewegung motivieren sollen. Dabei geht es nicht um sportliche Spitzenleitungen oder Wettbewerbe, sondern um gegenseitige Motivation, die vielen kleinen Gelegenheiten zur Bewegung im Alltag stärker zu nutzen - wie beispielsweise öfter die Treppen anstatt den Aufzug zu nehmen.

Ab Mitte Mai bildet dann das Thema gesunde Ernährung den Schwerpunkt. Unsere Praktikanten werden die Gelegenheit bekommen, an einer "Urban Gardening"-Aktion teilzunehmen. Dabei sollen auf einer Grünfläche am Mannheimer Roche-Standort Hochbeete für den Anbau von Gemüse und Kräutern entstehen - gesunde Ernährung quasi von den Wurzeln an. Geerntet wird im August mit einer Überraschungsaktion für alle beteiligten "Gärtner". Im Herbst dreht sich dann alles um das Thema mentale Balance.

Gibt es auch Aktionen, bei denen e-fellows mitmachen können, die noch nicht bei Roche arbeiten?

Ja, etwa bei der Verlosung der Activity Tracker können auch Noch-nicht-Mitarbeiter teilnehmen. Außerdem planen wir Webinare, in die sich jeder gerne einwählen kann. Darauf freue ich mich persönlich sehr. Wir konnten bereits sehr interessante Referenten gewinnen - die e-fellows dürfen gespannt sein. Wir werden die Aktionen jedenfalls rechtzeitig in der "Inside Roche"-Gruppe bei e-fellows.net ankündigen.

Was ist das Ziel der Gesundheitskampagne?

Bewusstsein für Gesundheit schaffen, erlebbar machen und Spaß damit verbinden. Die Gesundheit ist bei Roche eine der Führungsprioritäten. Wir wollen darüber nicht nur reden, sondern aktiv etwas tun. Roche ist eines der führenden Gesundheitsunternehmen in der Welt - und daher ist für uns das Thema im Dialog mit unseren Mitarbeitenden sowie potenziellen Bewerbern ein wichtiges Anliegen und Selbstverständnis.

Was bietet Roche seinen Mitarbeitern beim Thema Gesundheit und Fitness dauerhaft - also abgesehen von den Aktionen der Kampagne?

Eine Vielzahl von Angeboten. Dazu gehören mehr als 20 Betriebssportgruppen. An unseren Standorten Mannheim und Penzberg gibt es eigene Fitnesscenter. Unser werksärztlicher Dienst bietet Beratung und Kurse zur Rückengesundheit, gesunder Ernährung oder Nikotinentwöhnung. In unserer Kantine gibt es immer viele frische und gesunde Speisen. Und einmal im Jahr haben wir unsere Wellbeing-Woche mit unzähligen Aktionen zur Gesundheit.

Gehen Sie persönlich in Sachen Gesundheit und Fitness denn mit gutem Beispiel voran?

Sport gehört zu meinem Alltag. Ich trainiere drei- bis viermal wöchentlich meine Kondition und Beweglichkeit. Dabei versuche ich, meine Muskulatur und Gelenke zu schonen. Das war nicht immer so. Seit ich aber mein Pensum beibehalte - seit sieben Jahren - fühle ich mich hervorragend. Das ist das Angenehme beim Sport: Die Belohnung kommt unmittelbar nach der Anstrengung.

nach oben
Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren