Partner von:

Ein Rock-Konzert bei Roche

Gitarre [Quelle: freeimages.com, Autor: zeafonso]

Quelle: freeimages.com, zeafonso

An einem Freitagabend im Oktober wurde es laut auf dem Roche-Gelände in Mannheim: Sechs Bands spielten ein Konzert. Eingeladen waren Schüler, Studenten und Professionals, die sich für Roche interessieren. Sie konnten einen Zuhörerpreis an die Bands vergeben - und sich gleichzeitig über Roche informieren. Organisator Klaus Schewe berichtet von den Highlights der Veranstaltung.

Roche lädt Studenten zu einem Konzert mit sechs Bands ein – wie kam es dazu?

Unsere erste Idee war: Wir wollen mal etwas ganz Anderes machen. Ein ganz neues Event. Hier in Mannheim ist die Pop-Akademie Baden-Württemberg ansässig, die einzige Hochschule für populäre Musik und Musikmanagement in Deutschland. Mir kam der Gedanke, dass wir eine Veranstaltung mit der Pop-Akademie organisieren könnten, auch um zu zeigen, was Mannheim so alles bietet.

Wichtig war uns außerdem, dass Bewerber und Roche-Mitarbeitende mal in einem ganz anderen Rahmen zusammenkommen können – nicht bei einem Assessment-Center oder in einer Bewerbungssituation, sondern ganz locker und entspannt an einem Freitagabend bei einem Fest mit Musik – so entstand die Veranstaltung "Roche rockt". Das passte auch gut zu unserer internen Kampagne "Leidenschaft und Leistung", die seit dem Frühjahr läuft und mit der wir die Leistung unserer Mitarbeitenden honorieren. Dabei geht es darum, deutlich zu machen: Ohne Leistung geht es nicht, aber richtig gute Ergebnisse erzielt man nur, wenn auch die Leidenschaft dazukommt. Dieses Motto passt prima zu unserem Event und auch zu den Studenten der Pop-Akademie – sie brauchen ebenfalls Leidenschaft und Leistung, um erfolgreich zu sein.

Wie lief das Event ab?

Wir haben sechs Bands von der Pop-Akademie eingeladen, dazu Schüler, Studenten und Professionals, die sich für Roche interessieren und 100 Roche-Mitarbeitende. Die Musiker spielten jeweils 20 Minuten lang, anschließend konnten unsere Gäste abstimmen, welche Band ihnen am besten gefallen hat und den Zuhörerpreis gewinnt. Zusätzlich gab es eine Expertenjury, bestehend aus Roche-Mitarbeitenden und Vertretern von der Pop-Akademie, die ebenfalls einen Sieger bestimmt hat. Die Bands haben ganz unterschiedliche Stile vertreten, von Rock über Latino-Musik bis hin zu Akustik-Pop. Natürlich konnten sich die Teilnehmer an einem Büffet stärken, es gab sogar ein Live-Cooking neben der Bühne.

Gab es für die Teilnehmer auch Gelegenheit, sich mit Roche-Mitarbeitenden zu unterhalten?

Ja, es gab jederzeit die Gelegenheit, sich mit Roche-Mitarbeitenden auszutauschen. Es waren Vertreter von zehn verschiedenen Roche-Bereichen anwesend: Führungskräfte, Trainees, Azubis und Experten – ein guter Querschnitt. Wir wollten zeigen, dass Roche für alle etwas bietet – und so haben auch am Event Leute zwischen 15 und 50 Jahren teilgenommen. Es kamen viele spannende Gespräche zustande.

Wie war das Feedback der Teilnehmer?

Das Feedback war sehr gut, sowohl von unseren Gästen als auch von den Roche-Mitarbeitern. Viele meinten: "Wow, Roche hat sich wirklich etwas ganz Neues einfallen lassen". Die Teilnehmer fanden es toll, dass sich 100 Mitarbeitende von Roche an einem Freitagabend Zeit für sie genommen haben und dass so viele Fachbereiche vertreten waren, sodass sie sich umfassend informieren konnten. Manche meiner Kollegen sind sogar extra von unserem Standort in Penzberg angereist. Besonders gelobt wurden der lockere Rahmen und die gute Vorbereitung der Veranstaltung: Wir haben extra eine Bühne gemietet und eine Soundanlage, von der die Bands ganz begeistert waren.

Was hat Ihnen persönlich am besten an der Veranstaltung gefallen?

Ich hatte sehr große Erwartungen an die Veranstaltung, weil das Ganze ja meine Idee war – und die sind wirklich gut erfüllt worden. "Roche rockt" war klasse und hat uns auch in der Presse viele schöne Kommentare und Berichte gebracht. Alle Teilnehmer haben sich bei uns wohlgefühlt und es sind viele neue Kontakte entstanden.

Sind weitere Events dieser Art geplant?

Ja, auf jeden Fall! Wir möchten die Veranstaltung nächstes Jahr höchstwahrscheinlich sogar zweimal organisieren, im Frühjahr und im Sommer. Wer also Lust bekommen hat, sollte am besten auf unsere Ankündigungen nächstes Jahr achten. Wir werden auch ein paar Erkenntnisse aus diesem Jahr umsetzen, zum Beispiel einen noch ruhigeren Raum für Gespräche mit Roche-Mitarbeitenden organisieren. Und außerdem haben wir noch eine zweite coole Idee in Vorbereitung.

nach oben
Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren