Partner von:

Im Gespräch - Führungsverantwortung ist das Ziel

Junior Managers Program Bosch (Autor: yossarian6, Quelle: Fotolia.com)

© yossarian6 - Fotolia.com

Das Junior Managers Program von Bosch ist ein Programm, um Nachwuchskräfte nach einem individuellen Plan ins Unternehmen einzuführen, sie fachlich vorzubereiten und sie für eine Führungslaufbahn zu rüsten. Du kannst dich dabei zwischen acht Schwerpunkten entscheiden:

Was bringt Vorteile bei einer Bewerbung für das Junior Managers Program von Bosch?

Neben einem erfolgreichen Studium sind Auslandserfahrung und einschlägige Praktika wichtige Kriterien. Das Junior Managers Program bei Bosch ist ein Führungsnachwuchsprogramm. Deshalb schauen wir gezielt darauf, ob jemand bereits Führungsanspruch und -verantwortung gezeigt hat. Das kann eine Projektleitung in einer studentischen Initiative oder in einem Verein sein oder erste Führungserfahrung als Trainer in einem Sportverein. 

Wie sieht dieser Weg aus? Welche Aufgaben können die Teilnehmer am Junior Managers Program bei Bosch übernehmen?

Sie werden von uns von Anfang an mit wichtigen Aufgaben aus dem Tagesgeschäft und Projektaufgaben betraut. Bei uns sind die Teilnehmer am Junior Managers Program voll im Kollegenkreis integriert und können jeden Tag ihr fachliches Wissen erweitern und sich auf künftige Führungsaufgaben vorbereiten.

Sie werben damit, dass das Programm individuell zugeschnitten wird. Wie kann man sich das vorstellen?

Inhaltlich kann sich ein Junior Managers Program von Teilnehmer zu Teilnehmer sehr unterscheiden. Das liegt zum einen an den verschiedenen Schwerpunkten, wie Controlling/Logistik, Einkauf, Marketing/Vertrieb, Personal, Forschung & Entwicklung, Fertigung, Technischer Vertrieb oder Informationstechnik. Zum anderen richten wir uns beim Stationsplan des Kandidaten nach seinen Präferenzen und nach dem Bedarf im Unternehmen. Dennoch gibt es gewisse Rahmenbedingungen: So ist eine sechsmonatige Auslandsstation obligatorisch. Außerdem berücksichtigen wir den Wechsel zwischen Werks,- Geschäftsbereichs- und Zentralstationen bei der Stationsplanung. Abgesehen davon sollte jedes Junior Managers Program einen roten Faden haben.

Für viele ist das Junior Managers Program von Bosch besonders attraktiv, weil eine Station im Ausland eingeplant ist. Können die Teilnehmer frei wählen, in welchem Land sie Station machen?

Natürlich können die Teilnehmer eine Präferenz angeben. Bevor es ins Ausland geht, werden die aktuelle Situation und der Bedarf im Unternehmen besprochen. Sicherlich kommt es dann auch mal vor, dass sich das "Wunschland" und die Aufgabe von der tatsächlichen Auslandsstation unterscheiden. Daher ist Flexibilität im Junior Managers Program gewünscht und gefordert. Im Vordergrund sollte die spannende Aufgabe stehen, und nicht das Land an sich.

Bosch stellt jedem Teilnehmer einen persönlichen Mentor zur Seite. Aus welchen Positionen kommen die Mentoren?

Die Mentoren sind erfahrene Führungskräfte und begleiten den Teilnehmer persönlich auf seinem beruflichen Weg. Außerdem hat jeder Programmteilnehmer einen Personalreferenten als Ansprechpartner, der unter anderem die Stationsplanung erstellt.

Ihr Junior Managers Program soll Führungsnachwuchs ausbilden. Bekommen die Teilnehmer direkt nach dem Ende ihres Programms eine Führungsposition?

In der Regel übernehmen die Teilnehmer nach dem Programm eine Fachaufgabe, um ihr Breitenwissen mit Tiefenwissen zu ergänzen. Im nächsten Schritt kommt dann ihre erste Führungsverantwortung, zum Beispiel eine Projekt- oder Gruppenleitung. Ziel des Junior Managers Program ist es, dass die Teilnehmer innerhalb von sechs bis acht Jahren eine Abteilungsleitung übernehmen.

Zwischenzeitlich hat Herr Florian Schüller die Verantwortung über das Junior Managers Program übernommen. Hier findest du seine Kontaktinformationen.

nach oben
Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren
Hat es geklappt?

Du bist bei einem Partnerunternehmen eingestiegen?