Partner von:

Geschäftsbereich Power Tools - Tradition plus Zukunft

Stichsäge Power Tools (Foto: Bosch)

Foto: Bosch

Die Elektrowerkzeuge von Bosch stehen seit 80 Jahren für durchdachte Qualität - kein Wunder, dass die 'Power Tools' heute bei Profi-Handwerkern wie Do-it-yourself- Begeisterten aus dem Werkzeugkasten nicht mehr wegzudenken sind. Und es verwundert auch nicht, dass diese Bosch-Sparte ständig werkzeugbegeisterten Nachwuchs sucht.

Bei manchen Heimwerkern wird der Unternehmensname schon als Synonym für das Werkzeug verwendet. "Reich' mir mal den Bosch", heißt es dann lapidar, wenn einer vom anderen den Schlagbohrer benötigt. Kein Wunder: Die Power Tools von Bosch sind schließlich überall zu finden - sogar in Kinderzimmern.

Arbeitshandschuhe in XXS

Ob Kaffeemaschine oder Kettensäge, beinahe die gesamte Produktpalette von Bosch Power Tools gibt es auch in der "Mini"-Version. So lernen schon die Kleinen, mit den täuschend echt wirkenden Werkzeugen umzugehen. Später sind sie am Winkelschleifer so versiert wie der Vater - und vermutlich werden sie zu treuen Anhängern der Qualitätswerkzeuge mit Tradition. Seit 80 Jahren fertigt Bosch "Power Tools". Heute wirken rund 18.000 Mitarbeiter weltweit an Entwicklung und Produktion, Vertrieb und Kundenservice mit.

Ein hohes Tempo ist Programm

Besonders stolz ist der Geschäftsbereich Power Tools auf die zahlreichen Innovationen. So hat Bosch nicht nur die erste Stichsäge überhaupt entwickelt, sondern bringt ständig verbesserte Modelle auf den Markt. Und wie die Leistung einer Stichsäge von der Hubzahl des Sägeblatts abhängt, so hängt der Unternehmenserfolg von der Geschwindigkeit ab, in der neue Ideen bis zur Marktreife entwickelt werden. Bosch Power Tools bringt jedes Jahr 100 Neuheiten auf den Markt.
 
Ein Beispiel für den Erfindungsgeist von Bosch ist die neueste Gerätereihe mit Lithium-Ionen-Akkus. Die Entwicklung des Akkuschraubers Ixo mit LI-Akku war 2003 eine Pioniertat von Bosch - heute ist er das meistverkaufte Elektrowerkzeug weltweit. Dieser Erfolg geht natürlich auch auf die Arbeit der Marketingabteilung zurück, die Ixo und Co. so bekannt macht. Der "Deutsche Marketing-Preis 2007" ging also nicht ohne Grund an Bosch Power Tools.

Job international

Ob "Bosch" auf den Produkten steht oder die ebenfalls zu Bosch Power Tools zählenden Marken wie Skil und Dremel - die Kunden kaufen. So viel, dass Bosch Weltmarktführer ist bei handgehaltenen Elektrowerkzeugen und Zubehör. Das kommt auch den Einsteigern zugute, die gerne international arbeiten wollen. Ob Malaysia, Brasilien oder China: Bosch Power Tools hat Vertriebsgesellschaften in der ganzen Welt und rund 20 Werke im In- und Ausland – bereits für die Auslandsstation im ersten Jahr des Junior Managers Programs steht dem Nachwuchs also die Welt offen.
Natürlich verpflichtet diese Internationalität auch. "Es gibt praktisch keine rein "deutschen" Jobs", stellt Projektleiter Marcel Heese (30) fest. Er sieht das als große Chance: "Man kann den Job wechseln, das Land, den Funktionsbereich und sogar das Unternehmen - ohne Bosch zu verlassen."

Frischer Wind durch junge Mitarbeiter

Hauptsitz von Bosch Power Tools ist Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart. Hier wird geforscht, entwickelt und produziert. Dabei sind auch die Ideen der Neueinsteiger gefragt. "Bei Bosch herrscht eine große Offenheit für Vorschläge", stellte auch Jochen Motz (27) schon in den ersten Monaten fest. Dass bereits Berufseinsteiger eigene Vorschläge äußern, hängt sicher auch mit der freundlichen Atmosphäre im Unternehmen zusammen.
 
Für Marcel Heese ist das sogar der wichtigste Grund, warum er gerne bei Bosch arbeitet: "Wenn man andere Leute fragt, was sie bei einem Job wichtig finden, lautet die Antwort meist: Erstens das Gehalt, zweitens das Thema - und spätestens als drittes wird die Atmosphäre genannt. Bei mir stehen die Umgebung und die Stimmung an erster Stelle. Denn nur wenn man sich wohlfühlt, kann man Leistung bringen und gleichzeitig Spaß haben."

nach oben
Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren
Hat es geklappt?

Du bist bei einem Partnerunternehmen eingestiegen?