Partner von:

Werbung von der ZEIT – für die ZEIT

Zeitung zusammengerollt (Quelle: freeimages.com, helloyou)

Quelle: freeimages.com, helloyou

Lukas arbeitete sechs Monate lang als Praktikant in der Marketingabteilung der ZEIT. Dort lernte er den Bereich Eigenanzeigen kennen und erfuhr gleichzeitig viel über die Medienbranche. In seinem Bericht erzählt er vom Teamgeist der Hamburger und davon, welche Erfahrung er aus dem Praktikum mitnimmt.

Unternehmen und Ort:

Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co.KG, Hamburg

Position und Abteilung im Unternehmen:

Praktikant im Marketing, Schwerpunkt Eigenanzeigen, DIE ZEIT

Zeitpunkt und Dauer des Praktikums:

1.2. bis 31.7.2013, sechs Monate

Schon beim ersten Gang durch das Büro fühlte ich mich bei der ZEIT wohl: Ich wurde von jedem gegrüßt, egal ob der Kollege mich kannte oder nicht. Und das vom Praktikanten bis zum Geschäftsführer. Was beim Grüßen anfing, setzte sich dann auch bei der gemeinsamen Arbeit fort: Denn egal ob Telefonmarketing oder Responsequoten – wenn ich etwas nicht genau wusste, hatten meine Vorgesetzten immer Zeit, meine Fragen zu beantworten.

Das Anzeigengeschäft der ZEIT

Eingesetzt war ich vor allem im Bereich Eigenanzeigen: Zu jeder Ausgabe der verlagseigenen Produkte gibt es einen Eigenanzeigenplan, der die Größe der eingeplanten Anzeigen festlegt. In Zusammenarbeit mit der Verlagsgrafik habe ich diese Anzeigen gestaltet. Ich habe zum Beispiel die von den Verlagsgrafikern umgesetzten Entwürfe überprüft und Formulierungen in den Anzeigen geändert. Ein wichtiger Bestandteil der Arbeit war außerdem die Einspeisung der Anzeigen in das Vertriebssystem.

Ein Sonderfall sind Anzeigen für redaktionelle Inhalte, das heißt Anzeigen, die ein spezielles Thema in einer der kommenden Ausgaben bewerben. Hier war ich dann auch an der gestalterischen Konzeption beteiligt und habe wiederum die Umsetzung im Dialog mit den Verlagsgrafikern begleitet.

Auch administrative Vorgänge, wie die Auswertung und Abonnentenbetreuung gehörten zu meinen Aufgaben. Die Anregungen oder Erkenntnisse aus den von mir erstellten Auswertungen, wurden dann in die zukünftige Planung mit einbezogen.

Kunden belohnen mit Prämien

Besonders gefallen hat mir die Auswahl von neuen Zugaben für die Abonnentenwerbung. Dabei geht es darum, die Zugaben auszusuchen, die dem Kunden beim Abschluss eines Abos geschenkt werden. Welche Prämie er bekommt, hängt von der Art des Abonnements ab, das er abschließt – man unterscheidet zwischen Probeabo, Jahresabo und Geschenkabo. Für die Auswahl der Prämie ist neben den wirtschaftlichen Kennzahlen auch entscheidend, wie gut die Prämie zur Leserschaft der ZEIT passt und wie ähnliche Produkte in der Vergangenheit als Abo-Anreiz funktioniert haben. Bei den Verhandlungen und Terminen mit den jeweiligen Dienstleistern und Lieferanten konnte ich dann auch dabei sein.

Auf einer Wellenlänge mit den Kollegen

Meine Kollegen und Vorgesetzten hatten nicht nur immer ein offenes Ohr für mich, sondern legten auch viel Wert darauf, mir Feedback zu geben, sodass ich immer wusste, wie ich meine Leistung noch verbessern kann.

Besonders positiv war auch das Klima unter den verschiedenen Praktikanten der Marketing- und Vertriebsabteilung. Dadurch dass wir alle ähnlich gute Erfahrungen in unserem Aufgabenbereich gemacht haben, war die Stimmung immer gut.

Fazit

Insgesamt kann ich sagen, dass mir dieses Praktikum sehr viel gebracht hat. Vom ersten Tag an wurde ich in die Aufgaben der Abteilung eingespannt und hatte immer die Gelegenheit, eigene Gedanken und Ideen einzubringen. Gleichzeitig konnte ich im Zeitverlag verschiedene Akteure der Verlagsbranche kennenlernen und ein besseres Verständnis für die Zusammenhänge in der Verlagsbranche entwickeln. 

Ein Praktikum in der Marketingabteilung des Zeitverlages kann ich deshalb jedem empfehlen, der einen Einblick in die deutsche Verlagsbranche gewinnen und seine Fähigkeiten auf einem breiten Feld anwenden und verbessern möchte. Mitbringen sollten Bewerber den Mut, andere anzusprechen und eigene Ideen zu präsentieren, Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit sowie Interesse an der Verlagsbranche und den Produkten der ZEIT.

nach oben

Willst du mehr über die ZEIT Verlagsgruppe erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Mehr Erfahrungsberichte

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren