Partner von:

Software-Entwicklung im großen Stil

Server, Informatik, Informatik (© Oleksiy Mark - Fotolia.com)

© Oleksiy Mark - Fotolia.com

IT und Consulting – im Praktikum bei TNG erlebte e-fellow Jonathan das Beste aus beiden Welten: Er baute seine Programmierkenntnisse aus und beriet Kunden beim Design großer Softwaresysteme. Da war der Grillabend beim Techday nur noch das Tüpfelchen auf dem "i".

Zeit und Ort

4. August bis 10. Oktober 2014 bei TNG Technology Consulting, Unterföhring bei München

Position und Abteilung im Unternehmen

Praktikant im IT-Consulting

Durch das e-fellows.net Buch "Perspektive Unternehmensberatung" wurde ich das erste Mal auf TNG aufmerksam. Auf einer Messe in meiner Fakultät an der TU München habe ich dann TNG-Mitarbeiter persönlich kennengelernt und mich anschließend für ein Praktikum beworben. Hier würde ich meine Affinität zu komplexen IT-Fragestellungen in der Praxis ausleben können, dachte ich mir. Das IT-Consulting konnte ich mir als späteres Berufsfeld ohnehin sehr gut vorstellen.

Mehr als nur Programmieren

Meine Aufgabe während des Praktikums war die Programmierung von verschiedenen Tools mit unterschiedlichen Programmiersprachen. In meinem Mathematikstudium mit Nebenfach Informatik hatte ich da bereits recht gute Vorkenntnisse gesammelt, vor allem in der objektorientierten Programmierung (Java), und außerdem bereits Einblicke in MATLAB und R bekommen. Wichtiger als diese harten Kenntnisse war jedoch meine Fähigkeit, mich schnell in komplexe Sachverhalte einzuarbeiten und meine Lust an der Problemlösung. Hier haben mir vor allem die ersten vier Semester meines Mathematikstudiums sehr geholfen. Einen kleinen Vorteil erbrachte mir auch meine Tätigkeit bei einer studentischen Unternehmensberatung, die den Kundenkontakt und Zwischenpräsentationen erleichterte.

Große Systeme, große Probleme

Während meiner Zeit bei TNG habe ich an zwei unterschiedlichen Projekten gearbeitet. Zuerst war ich intern an der Entwicklung eines Plugins für die Fehlerverwaltungs- und Projektmanagementsoftware JIRA beteiligt. Hier habe ich mich in JavaScript und Web-Entwicklung einlesen müssen und so in kurzer Zeit sehr viel gelernt. Da die Software bereits im Endstadium war, wurde ich sofort mit Problemen von großen Softwaresystemen konfrontiert. Im Anschluss war ich vor Ort bei einem großen deutschen Kabelnetzbetreiber, wo ich daran arbeitete, eine Planungssoftware zu konsolidieren und zu erweitern. Das Besondere an dem Projekt war das hohe Maß an Kundenkontakt – und dass ich maßgebliche Designentscheidungen bei der Softwareentwicklung treffen durfte. Außerdem war die Projektarbeit sehr von Eigenverantwortlichkeit geprägt, was vor allem daran liegt, dass wir SCRUM einsetzten, ein agiles Vorgehens-Framework zur Software-Entwicklung. Das bedeutet unter anderem, dass sich das Projektteam alle zwei Wochen die Ziele für den nächsten Sprint festlegt und so die eigenen Aufgaben bestimmt.

Damit hatte ich die Möglichkeit, an großen Softwaresystemen im Team agil zu entwickeln – für mich mit Abstand der größte Lerneffekt, den ich im Praktikum erzielt habe. Ich habe aber auch erfahren, wie essenziell gute und dauerhafte Kommunikation mit dem Kunden ist. Weil ich beim Kundenkontakt viel Verantwortung übertragen bekam, konnte ich mich in den Projekten nicht nur fachlich, sondern vor allem auch persönlich weiterentwickeln.

Fachsimpeln auf der Dachterrasse

Durch die Mitarbeit in zwei verschiedenen Projekten war ich in zwei verschiedenen Teams eingebunden. So lernte ich nicht nur die Projektarbeit von TNG näher kennen, sondern auch viele nette Leute. Der Zusammenhalt war nämlich sehr freundschaftlich; ich bin oft mit Kollegen laufen gegangen, oder wir haben uns zum Beachvolleyball am See getroffen. Apropos Austausch mit Kollegen: Ein großes Highlight bei TNG ist der zweiwöchig stattfindende Techday, bei dem im Sommer auf der Dachterrasse gegrillt wird. Hier finden sich nahezu alle TNGler im Firmensitz ein und hören Vorträge zu Themen von Quantenphysik bis zur Softwarearchitektur.

Fazit: herausfordernd

TNG ist primär interessant für Studenten mit MINT-Hintergrund, die bereit sind, sich in kurzer Zeit Software-Wissen anzueignen. Wer nach einem fachlich herausfordernden Praktikum in einer tollen Arbeitsatmosphäre sucht, ist hier genau richtig.

nach oben

Willst du mehr über unseren Partner TNG erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren