Partner von:

Zwischen Wochensprints & Weiterbildung

Code Softwareentwicklung Programmieren Computer Arbeiten [Quelle: Pexels.com, Autor: Negative Space]

Quelle: Pexels.com, Negative Space

Vorstellungsgespräch, Vertragsangebot und das erste Mittagessen mit den neuen Kollegen: Das alles erlebte Anja bei TNG an nur einem Vormittag. Auch nach dem Job-Einstieg ließ das Tempo nicht nach – der agilen Softwareentwicklung sei Dank.

Am Ende meines Studiums war ich auf der Suche nach dem besten Einstieg in die Arbeitswelt und bin durch e-fellows.net auf TNG aufmerksam geworden. Schon bald nach der schriftlichen Bewerbung reiste ich für ein Vorstellungsgespräch nach Unterföhring. Dort hat sich mein erster Eindruck von TNG bestätigt: Das Gespräch war durchaus anspruchsvoll, dennoch war die Atmosphäre locker und freundlich. Direkt nach dem Gespräch erhielt ich die Zusage und wurde von den Mitarbeitern aus dem Vorstellungsgespräch sowie mehreren Partnern zum Mittagessen eingeladen.

Eine Woche Training …

An meinem ersten Arbeitstag standen zunächst einige organisatorische Dinge an: Zusammen mit den anderen neuen Mitarbeitern erhielt ich eine kleine Einführung in die Firmenstruktur, eine Führung durch das Büro und hatte Gelegenheit, meinen Firmenlaptop einzurichten. Darauf folgte ein dreitägiger Softwareentwicklungs-Workshop mit Themen wie Datenbanken, Java-Programmierung oder Versionsverwaltung.

... und dann gleich das erste Projekt

Anschließend startete ich mit einigen anderen TNG-Kollegen direkt in ein neues Projekt. Dort ging es darum, die Online-Präsenz einer Hotelbewertungsplattform auf JavaScript und modernere Frameworks zu migrieren, um im Anschluss neue Funktionen und Seiten zu implementieren. Durch den direkten Einstieg habe ich besonders in der Anfangszeit unheimlich viel Neues gelernt. Zur Unterstützung gibt es für jedes Projekt auch (mindestens) einen Ansprechpartner von TNG, an den man sich bei Fragen wenden kann. Von diesem bekommt man außerdem – und nicht nur als Einsteiger – regelmäßiges Feedback, in welchen Bereichen man sich weiter verbessern kann.

Programmieren in Häppchenform

Bei der Arbeit setzen wir Methoden der agilen Softwareentwicklung ein, in unserem Fall "Scrum". Die Idee dabei ist, in kleinen, überschaubaren Abschnitten ("Sprints" genannt") Schritt für Schritt Funktionalität einzubauen. In unserem Team dauern diese Sprints jeweils eine Woche. Am Anfang steht das "Planning": Wir besprechen gemeinsam, welche Entwicklungen wir für die nächste Woche planen. Am Ende des Sprints gibt es eine Retrospektive, um zu diskutieren, wie wir unsere Zusammenarbeit noch verbessern können. Die implementierten Funktionen sind außerdem sofort nach der Fertigstellung live. Das ist nicht nur für den Kunden ein Vorteil, sondern auch für uns Entwickler spannend. Denn so sehen wir, dass unsere eigene Arbeit einen direkten Einfluss hat.

Weiterbildung à la carte

An jedem zweiten Freitag geht es nicht zum Kunden, sondern für den "Techday" ins TNG-Büro. Dort gibt es Workshops und Vorträge, die von Kollegen oder externen Sprechern gehalten werden, sowie ein kurzes Update über alle Neuigkeiten in der Firma. Zudem besteht natürlich die Gelegenheit, sich mit den Kollegen auszutauschen, die auf anderen Projekten eingesetzt sind. Insgesamt hat man an diesen Tagen neben einem großen Programmangebot vor allem viel Freiheit, sich mit technischen Themen detaillierter zu beschäftigen, die man selbst für wichtig hält. Zusätzlich zur Weiterbildung an den Techdays unterstützt TNG auch den Besuch von externen Konferenzen und Schulungen. Auch hier hat man die Qual der Wahl und kann sich aussuchen, welche Veranstaltungen man besuchen möchte.

Mein Fazit

Es gibt verschiedene Gründe, warum ich mich bei TNG gut aufgehoben fühle. Neben der täglichen Arbeit, die sich natürlich je nach Projekt auch unterscheiden kann, ist insbesondere die Arbeitsatmosphäre sehr angenehm. Dazu tragen relativ flache Hierarchien mit wenig Bürokratie, regelmäßige Firmenevents wie Oktoberfestbesuche, Bowling-Spielen oder gemeinsame Kinobesuche bei. Wer sich also fürs Programmieren interessiert und sich vorstellen kann, in einer IT-Beratung zu arbeiten, sollte sich bei einem Techday-Besuch selbst überzeugen, ob TNG zu den eigenen Vorstellungen passt.

nach oben

Willst du mehr über unseren Partner TNG erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Comments (0)

You don't have access to post comment.

Das könnte dich auch interessieren