Partner von:

Fit ins Vorstellungsgespräch

Gut vorbereitet ins Vorstellungsgespräch (Quelle: fotolia, Autor: Gina Sanders)

© Gina Sanders - Fotolia.com

Das Bosch-Seminar "Interviewtechnik" fand am 29. Januar von 9 bis 14 Uhr im Schlosshotel Mespelbrunn bei Frankfurt am Main statt. Es nahmen 4 Stipendiaten von e-fellows.net und 16 Unternehmensvertreter teil. Schon vor dem Seminar hatten die e-fellows sich um eine Stelle beworben. In simulierten Vorstellungsgesprächen stellten sie sich den Fragen der Unternehmensvertreter zu Lebenslauf und Motivation.

Warum ich an der Veranstaltung teilgenommen habe

Da ich kurz vor dem Abschluss meines BWL-Studiums stehe und bald mit meinen Bewerbungen beginnen werde, hat mich das Thema Interviewtechnik besonders interessiert. Bisher habe ich Bewerbungsgespräche für Praktika erlebt. Für meine ersten "richtigen" Gespräche will ich bestens vorbereitet sein.

Interviewpartner unter Beobachtung

In dem Seminar bereitete Bosch die eigenen Führungskräfte darauf vor, selbst Bewerbungsgespräche mit Kandidaten zu führen. Deshalb wurden sie während der Interviews beobachtet und bewertet. Wir Teilnehmer hatten uns schon vor dem Seminar fiktiv auf eine Stelle bei Bosch beworben, um die es dann in den Interviews ging.

Feedback und Infos zum Mittagessen

Nach einem leckeren Frühstück empfingen uns die Unternehmensvertreter von Bosch herzlich und informierten uns über den Ablauf des Tages. Jeder hatte zwei Interviews. Die Atmosphäre war dabei sehr angenehm, die Fragen zielten hauptsächlich auf Lebenslauf und Motivation ab. Danach traf ich die beiden Teams, die mich interviewt hatten, zum Mittagessen. Dort habe ich Feedback erhalten und konnte all meine Fragen loswerden - nicht nur zum Bewerbungsverfahren, sondern auch zu Einstiegsmöglichkeiten und Karrierechancen bei Bosch. Wir haben uns beispielsweise über das Junior Managers Program mit den Schwerpunkten Einkauf und Marketing unterhalten. Reizvoll an diesem Programm ist nicht nur, dass man aktiv an der Gestaltung der einzelnen Stationen beteiligt ist, sondern auch, dass die Möglichkeit eines Auslandseinsatzes in einer der zahlreichen Tochtergesellschaften besteht.

Mein Fazit

Ich bin froh, dass ich an dem Seminar teilgenommen habe. Zum einen erhielt ich zum ersten Mal offenes Feedback zu meinem Auftritt im Bewerbungsgespräch. Die Fehler, die ich dort noch gemacht habe, werde ich in Zukunft auf keinen Fall wiederholen. Außerdem habe ich nette Mitarbeiter von Bosch kennengelernt, die mir nicht nur Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten, sondern auch die offene Unternehmenskutur nähergebracht haben. Ich empfehle das Seminar jedem, der vor dem Ende des Studiums steht und Erfahrung in Bewerbungsgesprächen sammeln möchte. Aber auch wer sich für Bosch interessiert, kann in dieser Veranstaltung in ungezwungener Atmosphäre seine Fragen stellen. Übrigens, scheut nicht die Anfahrt nach Mespelbrunn – von Aschaffenburg mit öffentlichen Verkehrsmitteln problemlos zu erreichen. Eine solche Möglichkeit bietet sich nicht oft. Allen zukünftigen Teilnehmern viel Spaß und Erfolg!

nach oben

Willst du mehr über unseren Partner Bosch erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren