Partner von:

Shanghai aus Anwaltsperspektive

Die Skyline von Schanghai [Quelle: Pixabay.com, Autor: hbieser]

Quelle: Pixabay.com, hbieser

Über mangelnde Internationalität kann Carsten Hohmann von Hengeler Mueller nicht klagen. Im Moment ist er in China eingesetzt, wo sowohl "Best Friends"-Anwälte als auch buddhistische Mönche seinen Arbeitsalltag prägen.

Nach zwei Jahren in London und meiner anschließenden Tätigkeit in Berlin wusste ich bereits vor meiner Auslandsentsendung nach Shanghai, wie international die Arbeit bei Hengeler Mueller ist. In China kommt als besondere Komponente hinzu, dass man sich auch abseits der Arbeit in einem anderen Kulturkreis bewegt und zumindest ich die Sprache bis auf einige Grundkenntnisse neu erlernen muss. Gerade diese Herausforderungen machen meine Zeit hier aber sehr spannend, und durch einen Sprachkurs, der mehrmals pro Woche mit einem Lehrer stattfindet, stellen sich erste Erfolge im Small Talk mit den Einheimischen ein. Dadurch eröffnen sich mir eine faszinierende Kultur und der Zugang zum einwohnerreichsten Land der Welt.

Hengeler Mueller hat vor gut einem Jahr das Büro in Shanghai eröffnet. Dieses liegt im 32. Stockwerk des Wheelock Square, einem Wolkenkratzer im Bezirk Jing An in Puxi, der Seite von Shanghai, die auf die gegenüberliegende neue Skyline von Pudong blickt und meiner Meinung nach die interessantere ist. Hier vermischen sich Altes und Neues, und es wechseln sich klassische Bauten mit kürzlich fertig gestellten Hochhäusern ab, sodass ein interessanter Mix entsteht.

Tradition und Moderne auf engstem Raum

Shanghai Blick auf Tempel [Quelle: Hengeler Mueller]

Aus meinem Büro blickt man die Nanjing Rd. entlang, die zentrale Ost-West Achse der Stadt. Diese ist zu beiden Seiten von hohen und ultramodernen Shopping Malls flankiert. Direkt gegenüber unserem Büro liegt aber der historische Jing An Tempel, der dem gesamten Stadtteil seinen Namen gibt. Hier kann man in der Mittagspause buddhistische Mönche neben Geschäftsleuten in Maßanzügen antreffen, die Räucherstäbchen entfachen oder andere Opfergaben vor Buddha-Statuen niederlegen, meist um für geschäftlichen Erfolg zu bitten, bevor es zurück in einen der Bürotürme geht. Nur wenige Straßen südlich vom Büro erstreckt sich die ehemalige Französische Konzession: Dort gibt es viele großartige asiatische und westliche Restaurants und Boutiquen in den immer noch erhaltenen Villen des alten Shanghai. Direkt daneben liegt ein Stadtteil mit eng gedrängten, traditionell chinesischen Steinhäusern, in denen man morgens Teigtaschen von einer der vielen Dampfgarküchen kaufen kann. All das auf engstem Raum.

An den Konferenzzeiten erkennt man die Internationalität

So vielseitig wie die Stadt und die Menschen, die man hier trifft, ist auch die Arbeit im Büro. Bislang ist das Team noch klein und wird von Dr. Christian Möller und Dr. Changfeng Tu, unseren Partnern in Shanghai, geleitet. Neben der Office Managerin Jane Shen und projektbezogener Verstärkung aus deutschen Standorten gibt es außer mir noch eine chinesische Praktikantin, die vorher in Berlin studierte - davor einen Heidelberger Studenten, der im Rahmen eines Auslandsstudienjahres in Peking chinesisches Recht und Sinologie belegt hatte.

Die Arbeit im Büro ist vollkommen international - das merkt man nicht nur an den Uhrzeiten von Telefonkonferenzen, wenn etwa ein deutscher Mandant mit US-Geschäftspartnern von Shanghai aus beraten werden will. Ausländische Kanzleien dürfen in China auch gar nicht in rein chinesischen Sachverhalten beraten, sondern werden mandatiert, wenn Fälle einen internationalen Bezug haben. Nach vielen Jahren, in denen vorwiegend westliche Firmen - oft in Joint Ventures mit chinesischen Partnern - in China Produktionen aufgebaut haben, wächst nunmehr die Nachfrage chinesischer Investoren nach Beratung, um Beteiligungen an europäischen Firmen zu erwerben.

Der chinesische Visitenkarten-Knigge

Im Shanghaier Büro von Hengeler Mueller arbeite ich in direktem Kontakt mit diesen Mandanten aus China und Hong Kong zusammen. Dabei gilt es einige Grundregeln zu beachten, etwa wie die Visitenkarten überreicht werden, und dass man diese danach nicht etwa sofort einsteckt, sondern sie in Reihenfolge der Seniorität der Verhandlungspartner in einer bestimmten Anordnung auf dem Tisch neben sich platziert. Auch der Bereich Business Development nimmt einen wichtigen Platz ein. So ist man im ständigen Austausch mit Menschen aus den verschiedensten Bereichen des Wirtschaftslebens und lernt, etwa auf den monatlichen Empfängen der deutschen Handelskammer, ständig neue interessante Gesprächspartner kennen.

Partnerkanzleien: ziemlich beste Freunde

Shanghai, vor dem Tempel mit Räucherstäbchen [Quelle: Hengeler Mueller]

Schließlich ist in Shanghai der Austausch mit unseren Partnerkanzleien besonders eng. Bei grenzüberstreitenden Mandaten arbeitet Hengeler Mueller in Europa besonders eng mit den Best Friends zusammen, eine Gruppe von Kanzleien, die in ihrer jeweiligen Jurisdiktion eine Spitzenposition einnehmen. In London teilen wir uns Büroräumlichkeiten mit unserem italienischen Best Friend Bonelli Erede, während unser Büro hier in Shanghai unmittelbar an das Büro von De Brauw Blackstone Westbroek, unsere Best Friends Kanzlei aus den Niederlanden, angrenzt.

Das Besondere am Standort Shanghai ist, wie eng diese "Best Friends"-Beziehungen im Anwaltsalltag wirklich sind. So gehen wir nicht nur regelmäßig mit den Kollegen von De Brauw Mittagessen oder feiern bei einem Galadinner das chinesische neue Jahr, sondern es gibt sogar wöchentliche Telefonrunden, in denen sich die Best Friends in Shanghai und über eine Videokonferenzschaltung nach Peking und/oder Hong Kong über aktuelle Projekte austauschen. Zudem besteht ein stetiger Austausch über geplante Reisen oder Konferenzteilnahmen in anderen asiatischen Ländern wie aktuell Japan und Korea. So hatte ich auch Zugang zu einem Netzwerk von Anwälten, die mir über die Arbeit hinaus bei der Eingewöhnung in China geholfen haben und sicher auch nach meiner Zeit in Shanghai gute Freunde und Ansprechpartner in ihren jeweiligen Heimatländern bleiben werden.

nach oben

Willst du mehr über unseren Partner Hengeler Mueller erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren