Partner von:

In "Mainhatten" in die Praxis des Steuerrechts eintauchen

Frankfurt a.M. Skyline (Quelle: freeimages.com, boban1)

Quelle: freeimages.com, boban1

In einem Frankfurter Hochhaus die Expansion einer Aktiengesellschaft von Brasilien nach Deutschland planen? Genau das hat e-fellow Michael beim Steuerrechts-Workshop von Hengeler Mueller gemacht. Dabei setzte er sich mit einem Doppelbesteuerungsabkommen auseinander, fragte Anwälte nach den Weiterbildungsmöglichkeiten und genoß den nächtlichen Blick über die Dächer der Stadt.

Titel und Thema der Veranstaltung

Workshop Steuerrecht bei Hengeler Mueller

Zeit und Ort der Veranstaltung

1. März 2013 in Frankfurt

Unternehmensvertreter

Dr. Martin Klein (Partner), Dr. Stefanie Beinert (Partnerin), Dr. Thomas Kraft (Partner); Lisa Friedsam, Dr. Martin Mohr (Associates); Julia Frey (Personalreferentin).

Steuerrecht in der Praxis

Bereits im Rahmen meines universitären Schwerpunktbereichs hatte ich mich für "Steuerrecht" entschieden. In der Uni habe ich mich jedoch eher theoretisch mit dieser Materie befasst. Deshalb empfand ich die Teilnahme am Workshop als willkommene Gelegenheit, mehr über die Tätigkeit eines auf Steuerrecht spezialisierten Rechtsanwalts zu erfahren. Außerdem freute ich mich über die Möglichkeit, im Rahmen des Workshops die Kanzlei Hengeler Mueller und deren Frankfurter Büro näher kennenzulernen.

Besonders gereizt hat mich dabei, einen Einblick in das Arbeitsumfeld in der Finanzmetropole Frankfurt zu gewinnen. Auch wenn dieses Bild im Rahmen eines eintägigen Workshops sicher nicht vollständig vermittelt werden kann, genügt es doch, um ein Gefühl für eine Tätigkeit in "Mainhattan" zu entwickeln.

Über den Dächern von Frankfurt

Der Workshop fand in den Konferenzräumen der Sozietät Hengeler Mueller statt, von denen aus, im 25. Stock gelegen, wir einen beeindruckenden Blick über Frankfurt genießen konnten. Die Veranstaltung begann mit einem lockeren Mittagessen, das sehr gut geeignet war, erste Kontakte mit Kanzleivertretern zu knüpfen und die anderen Teilnehmer kennenzulernen.

Steuerrechtliche "Ausflüge" nach Österreich und Brasilien

Hieran schloss sich eine Fallstudie an, die die Expansion einer brasilianischen börsennotierten Kapitalgesellschaft nach Deutschland thematisierte. Zusammen mit Hengeler Mueller-Anwälten erarbeiteten wir in drei Teams die zu erwartenden steuerlichen Implikationen eines solchen Engagements und präsentierten am Ende eine Lösung. Hilfestellung erhielten wir hierbei nicht nur von den Associates Lisa Friedsam und Dr. Martin Mohr, auch Partner Dr. Martin Klein führte uns durch die Fallbearbeitung und reicherte diese um persönliche Anekdoten und praxisrelevantes Know-how an.

Neben Fragen des nationalen Steuerrechts beschäftigten wir uns dabei auch mit etwaigen Doppelbesteuerungsabkommen zwischen den Ländern Deutschland, Brasilien und Österreich. Dabei kamen wir zu dem Ergebnis, dass die Expansion nach Deutschland am besten über die Gründung einer in Österreich gelegenen Holding-Gesellschaft erfolgen sollte.

Steuerrechtliche Vorkenntnisse waren zur Falllösung nicht zwingend erforderlich. Die betreuenden Anwälte gingen Schritt für Schritt vor und ließen uns genügend Zeit, selbst relevante Punkte herauszuarbeiten. Jeder konnte dazu beitragen, auch wenn er an diesem Tag erstmals mit dem Steuerrecht in Berührung kam.

Fragen über Fragen

Nach der Fallstudie hatten wir die Möglichkeit, die Kanzleiräume zu besichtigen und Fragen zu Karrieremöglichkeiten und dem Arbeitsalltag bei Hengeler Mueller zu stellen. Uns interessierte vor allem die Erfordernisse und Aneignungsmöglichkeiten betriebswirtschaftlichen Hintergrundwissens und die in diesem Bereich angebotenen berufsbegleitenden Weiterbildungsmöglichkeiten an der Hengeler-Mueller-Akademie St. Gallen.

Daneben ging es um die berüchtigte "Work-Life-Balance" und wie Hengeler Mueller diese umsetzt.

Schließlich erfuhren wir, dass die Zeit der Examensvorbereitung nicht mit dem zweiten Staatsexamen enden "muss". Durch eine gezielte Förderung hin zum erfolgreichen Steuerberater-Examen soll bei Hengeler Mueller jeder im Bereich Steuerrecht tätige Anwalt die Möglichkeit haben, diese wertvolle Zusatzqualifikation zu erwerben.

Dinner in Mainhatten

Wir ließen den Tag in einem Frankfurter Restaurant ausklingen, konnten noch offen gebliebene Fragen klären und auf zunehmend informellerer Ebene weitere Kontakte knüpfen. Besonders aufschlussreich empfand ich die Gespräche mit den jüngeren Associates, die selbst vor kurzem noch an der Uni waren und genau wussten, was Teilnehmer eines solchen Workshops bewegt.

Der Tag endete schließlich wie er begann - mit einem Blick über die Dächer Frankfurts. Denn unsere Hotelzimmer befanden sich im 25. und 26. Stock.

Fazit

Obwohl der Workshop nur einen Tag dauerte, erfüllte er all meine Erwartungen und hinterließ ein aufschlussreiches Bild von einer Anwaltstätigkeit im Bereich Steuerrecht bei Hengeler Mueller.

Die Teilnahme an einer solchen Veranstaltung eignet sich hervorragend, um das Arbeitsumfeld in einer Großkanzlei und das jeweilige Rechtsgebiet näher kennenzulernen.

nach oben

Willst du mehr über unseren Partner Hengeler Mueller erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren