Partner von:

Career Brunch bei der Telekom

Career Brunch Telekom [Quelle: e-fellows.net]

Quelle: e-fellows.net

Was machen Physiker und Sozialwissenschaftler bei der Telekom? Beim Career Brunch erfuhr Kathrin, wie unterschiedlich die Mitarbeiter eines Telekommunikationsunternehmens sein können, und dass gerade Quereinsteiger bei der Telekom beste Chancen haben, Karriere zu machen.

Titel und Thema der Veranstaltung

Career Brunch mit der Deutschen Telekom

Zeit, Ort und Dauer der Veranstaltung

29. Mai 2015, 10.00 bis 13.00 Uhr in Bonn

Teilnehmerzahl und Unternehmensvertreter

13 Stipendiaten und 5 Unternehmensvertreter

Mit großer Erwartung ging es am frühen Morgen nach Bonn ins Telekom-Schulungscenter, in dem auch Assessment Center und Vorstellungsgespräche stattfinden. Einige e-fellows waren bereits vor Ort, unter ihnen auch Anja Kneißl von e-fellows.net und drei Referenten von der Telekom sowie Marike Mehlmann von Telekom Karriere.

Nach einer Vorstellungsrunde erzählten uns die Referenten beim üppigen Brunch von ihrem Werdegang bei der Telekom und gaben uns die Möglichkeit, in die Arbeitswelt der Telekom hineinzublicken. Unter den Referenten waren Dennis Eggert, Mitglied des Global Talent Programms, und Jonas Münninghoff, der am Start up! Traineeprogramm im Vorstandsbereich Personal teilnimmt. Die Referenten stellten dar, wie sie von den Einstiegsprogrammen persönlich und professionell profitiert hatten, und machten anschaulich, dass sich die Telekom besonders um die individuelle Förderung ihrer Talente bemüht. So besteht beispielsweise für Teilnehmer des Global Talent Programms die Möglichkeit, über den Tellerrand der eigenen Abteilung zu schauen und auch viele andere Unternehmensbereiche kennenzulernen. So erhalten Trainee und Telekom die Möglichkeit, den optimalen späteren Einsatzbereich im Unternehmen zu finden. Dass sich auf diese Weise auch das eigene Netzwerk schnell vergrößert, versteht sich.

Für das Start up! Traineeprogramm sucht die Telekom nach sehr unterschiedlichen Studienfächern: Jonas Münninghoff hat Sozialwissenschaften studiert und Dennis Eggert Volkswirtschaftslehre, nachdem er eine Ausbildung zum Bankkaufmann gemacht hatte. Es lohnt also auf jeden Fall, sich als Quereinsteiger zu bewerben. Das bewies auch Markus Harms: Er kam nach seinem Physikstudium zur Unternehmen und berichtete von seiner Laufbahn, in der er verschiedenen Führungspositionen bekleidete: Bei der Telekom AG konnte er seine Physikkenntnisse ausbauen und in Richtung Innovations-, Projekt und IT-Management erweitern, sodass er heute bei T-Systems Connected Car tätig ist.

Anschließend hatten wir Gelegenheit, den Mitarbeitern in kleinen Gruppen unsere Fragen zu stellen. Dies gestaltete sich vollkommen frei. Auch dabei wurde wieder über Einstiegs- und Praktikumsmöglichkeiten gesprochen. Wir wurden neben Schülerpraktikum, Ausbildung und Dualem Studium hauptsächlich über das studentische Praktikum und die Möglichkeit informiert, eine Bachelor- oder Masterthesis bei der Telekom zu schreiben. Auch das Start up! Programm und die Option des Direkteinstiegs kamen zur Sprache. Beim Start up! Programm sucht die Telekom vor allem nach Querdenkern und Strategen, die das Unternehmen in verschiedenen Projekteinsätzen kennenlernen können - Auslandsaufenthalte inklusive.

In den Gesprächen konnten wir außerdem die anderen e-fellows.net-Stipendiaten besser kennenlernen und Kontaktdaten austauschen.

Fazit

Die Veranstaltung ist besonders für Berufseinsteiger geeignet, die sich für die Telekommunikationsbranche interessieren. Ich kann auf einen gelungenen Career Brunch bei der Telekom zurückblicken, bei dem mir die ungezwungene und freundliche Atmosphäre und vor allem die tolle Organisation in Erinnerung bleiben.

nach oben

Erfahre mehr über das Unternehmen und die Einstiegsmöglichkeiten.

Verwandte Artikel
Neue Jobs im E-Mail-Abo

Alle zwei Wochen

Jobs und Praktika

in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren