Partner von:

Mit Tempo zum Traumjob

Speed Applying [Quelle: Detecon]

Quelle: Detecon

Ein dynamisches Dinner, bei dem nach jedem Gang der Sitzplatz gewechselt wird, und Diskussionen zum Einfrieren von Eizellen: Das erwartete Alumnus Franz Sievers beim Speed Applying der Detecon. Er gehörte zu den glücklichen Fünf, die gleich nach dem Event mit einem Job-Angebot nach Hause gehen konnten. Im Erfahrungsbericht erzählt er, was er bei der Veranstaltung erlebt hat und welche Rolle Leonardo da Vinci dabei spielte.

Titel und Thema der Veranstaltung

Speed Applying by Detecon – Mit Speed in den neuen Job!

Zeit, Ort und Dauer der Veranstaltung

27.-28. November 2014 im Detecon-Hauptsitz in Köln

Teilnehmerzahl und Unternehmensvertreter

20 Teilnehmer und rund 15 Unternehmensvertreter

Ich interessiere mich schon länger für das IT-Consulting. Die Detecon kannte ich bereits vor dem Event aus Büchern zum Einstieg in die Unternehmensberatung und fand sie als Arbeitsgeber schon immer interessant. Das Speed Applying war also eine ideale Gelegenheit, mehr über den Beruf Unternehmensberater und die Detecon zu erfahren. Die Aussicht, direkt nach dem Event ein Jobangebot zu bekommen, reizte mich besonders.

Wie läuft das Speed Applying ab?

1. Phase: Kennenlernen

Los ging es mit einem Gala-Dinner, bei dem Berater und Partner der Detecon und die Teilnehmer gemischt an den Tischen saßen. Nach jedem Gang wechselten wir unsere Sitzplätze - so konnte ich mit allen Unternehmensvertretern ins Gespräch kommen. Die Atmosphäre war offen und angenehm und ich lernte eine Menge über die Detecon und ihre Unternehmenskultur. Außerdem hatte ich die Möglichkeit, mich bei einer Reihe von jungen Beratern über den Berufseinstieg und die Karrieremöglichkeiten zu informieren und auch meine Mitbewerber besser kennenzulernen.

2. Phase: Challenges

Am nächsten Tag hieß es: Challenges. Die erste Aufgabe für uns Kandidaten bestand darin, aus bekannten Persönlichkeiten wie Politikern, Filmstars und Personen der Weltgeschichte eine auszuwählen und in einem spontanen Vortrag die eigenen Gemeinsamkeiten mit dieser Person zu beschreiben. Ich habe mich übrigens für Leonardo da Vinci entschieden, weil er sich als Universalgelehrter sowohl mit Kunst als auch mit Wissenschaft auseinandergesetzt hat.

Für die zweite Challenge wurden wir in Fünfergruppen aufgeteilt. Wir hatten 30 Minuten Zeit, um eine Diskussion zu einer frei wählbaren These vorzubereiten. In meiner Gruppe entschieden wir uns für Social Freezing, also das Einfrieren von Eizellen. Wir mussten nicht nur das Thema festlegen, über das wir diskutieren wollten, sondern auch je zwei Befürworter und Gegner der These sowie einen Moderator bestimmen. Die Diskussion selbst wurde dann vor den Unternehmensvertetern und den anderen Teilnehmern geführt.

3. Phase: Vorauswahl und Einzelgespräch

Nach dem Mittagessen wurde eine Vorauswahl getroffen - so waren wir nur noch zu zehnt. Nach einer Führung durch die Firmenzentrale musste jeder Bewerber zum Einzelgespräch: Meine Gesprächspartner – ebenfalls Berater – stellten mir Fragen zum Lebenslauf und zur Motivation meiner Bewerbung. Um meine analytischen und mathematischen Fähigkeiten zu prüfen, musste ich außerdem eine Fallstudie lösen: Ich sollte bewerten, ob sich eine bestimmte Anschaffung für das Unternehmen lohnt.

4. Phase: Finale Auswahl

Fünf Bewerber haben das Speed Applying bestanden. Ich war überglücklich und konnte mit einem Jobangebot in der Tasche nach Hause fahren.

Mein Fazit

Besonders gut fand ich den lockeren Umgang miteinander. Ich konnte mich allen Unternehmensvertretern vorstellen und im Gespräch meine Fragen klären. Auch die Organisation der Veranstaltung war sehr gelungen.

Wer sollte sich bewerben?

Jeder, der die Detecon näher kennen lernen will und auf der Suche nach einem Job als Consultant ist. Das Event richtet sich an Absolventen der Informatik, Wirtschafts-, Ingenieurs- oder Naturwissenschaften beziehungsweise vergleichbarer Studiengänge.

nach oben

Willst du mehr über unseren Partner Detecon erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren