Partner von:

Was macht ein Anwalt, wenn eine Immobilie verkauft wird?

Franfurt Hochhaus (Quelle: freeimages.com, phaser4)

Quelle: freeimages.com, phaser4

Wie funktionieren die Verhandlungen bei Immobilienverkäufen? Was passiert, wenn bei Verhandlungen das Vertrauen verspielt wird? Das erfuhren die Teilnehmer des Workshops zu Erwerbs- und Finanzierungsstrukturen bei Clifford Chance. Fabian war dabei und berichtet euch hier - ganz im Vertrauen - von seinen Erfahrungen.

Titel und Thema der Veranstaltung

Workshop von Clifford Chance zu Erwerbs- und Finanzierungsstrukturen

Zeit und Ort

14.-15. November 2013

Teilnehmerzahl und Unternehmensvertreter

Beim Workshop waren 15 Teilnehmer anwesend. Die Referenten und Unternehmensvertreter waren unter anderem Beda Wortmann und Arne Klüwer, beide Partner im Bereich Banking & Finance, Antonia Uekermann und Mortimer Berlet, Associates aus deren Teams, und Annette Maaßen, Leiterin Recruitment und HR Marketing.

Ich habe an der Veranstaltung aus zwei Gründen teilgenommen: Zum einen hat mich das Thema des Workshops interessiert. Insbesondere wollte ich den Bereich des Finanzierungsrechts kennenlernen, nachdem ich meinen universitären Schwerpunkt im Unternehmens- und Kapitalmarktrecht absolviert habe, wo das Thema Finanzierung kaum eine Rolle spielt. Zum anderen werde ich demnächst mein Jurastudium abschließen und wollte Clifford Chance noch besser kennenlernen.

Verhandeln über ein Frankfurter Hochhaus

Der Workshop begann mit einem kurzen Mittagsimbiss, bei dem wir bereits mit vielen Anwälten und Recruitern von Clifford Chance sprechen konnten. Danach folgten zwei interaktive Vorträge, die uns in den Workshop einführten. Wir lernten die Grundlagen der Immobilienfinanzierung und Techniken der Verhandlungsführung, um daraufhin selbst in media res das Erlernte anzuwenden.

Verhandelt haben wir am ersten Tag über den Term Sheet, also das Arbeitspapier eines Kredits für den Erwerb eines Frankfurter Hochhauses, wobei wir in zwei Gruppen, in Kreditnehmer und Kreditgeber, aufgeteilt waren. Am zweiten Tag drehte sich die Verhandlung um die Restrukturierung dieser Immobilie. Ein Anwalt unterstützte die Gruppen bei den Vorbereitungen, damit Unklarheiten und Fragen zum Sachverhalt geklärt werden konnten.

Verhandlungsdilemma: Dem Gegenüber vertrauen?

Interessant war es, die Dynamik einer Verhandlung zu sehen. Ein sehr schönes Beispiel dafür zeigte sich, abgesehen von den tatsächlichen Verhandlungen, bei einem Vortrag zur Technik der Verhandlungsführung. Dort haben wir in Zweierteams ein kurzes Spiel gespielt, welches das Verhandlungsdilemma veranschaulichte. Man hat dabei die Wahl zusammenzuarbeiten, wofür beide eine Belohnung erhalten. Einen insgesamt geringeren (aber individuell höheren) Betrag bekommt derjenige, der nicht kooperiert. Kooperieren beide nicht, verlieren sie beide. Beide Seiten müssen sich für einen Weg entscheiden, ohne zu wissen, was das Gegenüber macht. Gezeigt hat sich dabei, dass ein einmal verspieltes Vertrauen kaum mehr aufgebaut werden konnte.

Neben der thematischen Auseinandersetzung nutzten wir die vielfältigen Möglichkeiten, uns mit Vertretern von Clifford Chance zu unterhalten; so etwa in den Pausen, beim gemeinsamen Abendessen oder in den Einzelgesprächen. Jeder Teilnehmer konnte sich dazu anmelden und sein bevorzugtes Rechtsgebiet nennen. Wir konnten unsere Fragen einem oder zwei Anwälten stellen, die sich über 30 Minuten Zeit für uns nahmen.

Fazit

Eine sehr gelungene Veranstaltung, die ich nur weiterempfehlen kann. Eine bessere Chance, eine Kanzlei kennenzulernen, wird sich – außer durch ein Praktikum – wohl kaum bieten. Insbesondere die Einzelgespräche, bei denen wir in ungezwungener Atmosphäre individuelle Fragen stellen konnten, fand ich sehr hilfreich. Die Anwälte antworteten offen auf meine Fragen zur Kanzlei und zu meiner weiteren Karriereplanung und zeigten viele Wege auf. Ich habe es als positiv empfunden, dass das Thema Recruiting nicht so im Vordergrund stand.

Wer an dem Workshop teilnehmen möchte, sollte zumindest fortgeschritten im Studium sein oder kurz vor oder nach dem Examen stehen beziehungsweise promovieren.

nach oben

Willst du mehr über unseren Partner Clifford Chance erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren