Partner von:

Mieten, kaufen, wohnen - Real Estate Workshop bei Clifford Chance

For Sale Zu Verkaufen Schild Straße [Quelle: freeimages.com, Autor: a51media]

Quelle: freeimages.com, a51media

Als einer der ersten durfte e-fellow Robert das neue Luxus-Einkaufszentrum 'One Goethe Plaza' in Frankfurt besichtigen. In Verkaufsverhandlungen mit anderen e-fellows.net-Stipendiaten lernte er dann wie Immobilientransaktionen im juristischen Alltag ablaufen  und wie komplex und vielseitig eine solche Verhandlung sein kann.

Titel und Thema der Veranstaltung

Workshop Immobilienrecht "Transactions in Real Estate" mit Clifford Chance

Zeit und Ort der Veranstaltung

15. November 2012 in Frankfurt am Main

Teilnehmerzahl und Unternehmensvertreter

Es haben 15 e-fellows.net-Stipendiaten teilgenommen. Die Unternehmensvertreter waren Partner Dr. Christian Keilich, die Counsel Dr. Gerold Jaeger und Thomas Reischauer, Senior Associate Henning Aufderhaar, Counsel Ulrich Flege und zwei weitere Associates aus Düsseldorf.

Neben der Möglichkeit die Kanzlei Clifford Chance näher kennenzulernen, erhoffte ich mir von der Teilnahme am Workshop einen kurzen aber praxisnahen Einblick in das Immobilienrecht zu erhalten. Insbesondere reizte es mich "am eigenen Leib" mitzuerleben, wie eine solche Immobilien-Transaktion in der Praxis abläuft und was man als beratender Anwalt alles beachten muss. Auch das Angebot, eine der prominentesten Projektentwicklungen im Herzen Frankfurts zu besichtigen, klang verlockend.

Die Veranstaltung

Alle Teilnehmer und eine Riege von Anwälten versammelten sich im Konferenzraum des Clifford Chance-Büros in Frankfurt am Main. Wir starrten voller Erwartungen und mit fragendem Blick auf die vor uns platzierten Bauhelme: Was würde uns heute hier erwarten?
Nachdem Dr. Christian Keilich (Partner der Kanzlei) und seine Kollegen uns herzlich begrüßt und eine kurze Kennenlernrunde eingeleitet hatten, erhielten wir einen Einblick in die Geschichte, die Sektoren bzw. Tätigkeitsschwerpunkte der Sozietät.
Anschließend war es dann soweit und das Geheimnis der Bauhelme wurde gelüftet: Wir sollten tatsächlich die Gelegenheit bekommen, das sich im Entstehen befindliche "One Goethe Plaza" - eine der prominentesten Projektentwicklungen im Herzen Frankfurts - zu besichtigen. Neben einer Vorstellung des Projekts erfuhren wir von der Projektleitung Details über die immensen Kosten, den momentanen Baufortschritt und potenzielle Mieter für das Luxus-Einkaufszentrum.

Zurück im Clifford Chance Büro und durch einen kleinen Snack am Buffet gestärkt, ging es in die zweite Runde des Workshops. Realitätsgetreu sollte eine Immobilientransaktion Namens "Projekt Bruchweg" anhand eines Fallbeispiels nachempfunden werden. Zunächst wurden wir in jeweils zwei Verkäufer- und Käuferteams aufgeteilt. Ich selbst fand mich auf der Verkäuferseite wieder. Die Teams zogen sich in ihre Zimmer zurück, um die anstehende Transaktion vorzubereiten. Jeweils zwei Kanzleivertreter führten uns kurz in den Fall ein und berichteten von Ihren Erfahrungen bzw. gaben uns letzte Tipps.

Neben Aspekten wie Fälligkeitsvoraussetzungen, dem Kaufpreis und dem Kaufgegenstand, der unter Ausschluss der Sach- und Rechtsmängelhaftung verkauft werden sollte, ging es auch um Gewährleistungsansprüche und zeitliche Rahmenbedingungen bei der Transaktion. Nach einem kurzen und intensiven Coaching durch unsere Kanzleivertreter wagten wir uns in die Schlacht.

Wie auch wir waren die Käufer nicht bereit, auf die jeweiligen Forderungen einzugehen. Außerdem galt es die Problematik einer angefochtenen Teilbaugenehmigung und der ausstehenden Abnahme des Brandschutzkonzeptes zu verhandeln. Hierbei wurden die unterschiedlichsten Konzepte diskutiert. Auch die Sach- und Mängelgewährleistungsrechte waren nicht leicht zu verhandeln.

Letztlich zogen wir uns noch einmal zurück, um die weitere Vorgehensweise zu beraten. Insbesondere bastelten wir an einem Kompromiss, der beide Seiten befriedigen sollte. Voller Selbstbewusstsein und Zuversicht die Sache ein für allemal zu erledigen, gingen wir in die zweite Runde. Jedoch wurde unser Übermut sofort getrübt. Wir hatten plötzlich einen völlig anderen Käufer vor uns sitzen. Die zuvor festgestellten Punkte wurden neu verhandelt und so kam es auch zu neuen strittigen Punkten, die schier unlösbar zu sein schienen. Um nicht unsere erste gemeinsame Nacht im Bürogebäude der Kanzlei verbringen zu müssen, einigten wir uns zumindest auf den Kaufpreis und "called it a day".

Zur Abrundung des Tages ging es in das Hotel "Goldman 25hours", welches in seinen Zimmern die Geschichten von berühmten Frankfurter Persönlichkeiten wiedergibt. Mit einem gemeinsamen Abendessen im hauseigenen Restaurant ließen wir dann den Abend ausklingen. Auch hier waren sowohl Associates als auch Partner anwesend. Das Essen war über jeden Zweifel erhaben und es bestand erneut die Möglichkeit sowohl persönliche, als auch kanzleibezogene Fragen zu stellen. Mein Abend endete mit einem sehr angenehmen Gespräch mit Dr. Christian Keilich, der etwas aus dem “Nähkästchen” plauderte und das Bild der Kanzlei als eine Truppe von sehr angenehmen Persönlichkeiten abrundete.

Wem ich diese Veranstaltung empfehle

Eine Veranstaltung wie diese kann man uneingeschränkt sowohl jedem Studenten als auch jedem bereits "fertigen" Juristen empfehlen. Zum einen war es ohne weiteres möglich, die Kanzlei und ihre Anwälte kennenzulernen. Des Weiteren war auch der kurze Einblick ins Immobilienrecht und das Bewältigen von komplexen rechtlichen Problemen im Team äußerst interessant. Insbesondere war es für uns "Außenstehende" möglich zu sehen, wie kollegial die einzelnen Anwälte miteinander umgingen. Letztlich sorgten die Zugänglichkeit und die Lockerheit der Anwälte für einen tollen Tag in Frankfurt.

nach oben

Willst du mehr über unseren Partner Clifford Chance erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Termine für Juristen

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren