Partner von:

Dr. Nico Rose, Bertelsmann

Bewerbung (Quelle: freeimages.com, Autor: henkster)

Quelle: freeimages.com, henkster

Was macht Nico Rose, wenn er nicht gerade Events für Bertelsmann organisiert oder sich um die Karriere-Website und Social-Media-Kanäle kümmert? Weiterarbeiten natürlich – und zwar nebenberuflich als Coach und Karriereberater. Wichtigster Begleiter bei allem: der iPod – 'prallgefüllt mit Heavy Metal'.

Wie sind Sie eigentlich zu Bertelsmann gekommen?

Ich komme aus Ostwestfalen, insofern war Bertelsmann mir schon immer ein Begriff. Und die Medienbranche fasziniert mich einfach, weil der Bezug zu meinem alltäglichen Leben so stark ist.

Was machen Sie in Ihrem Unternehmen?

Ich verantworte das Employer Branding der Bertelsmann AG. Das umfasst so unterschiedliche Dinge wie das Managen unserer Karriere-Websites, der Social-Media-Kanäle, HR-Veranstaltungen und Sponsoring-Aktivitäten sowie einen Teil der Pressearbeit.

Was haben Sie vor Ihrer Zeit in Ihrem jetzigen Unternehmen gemacht?

Ich war schon einmal HRler in einem internationalen Großkonzern. Außerdem war ich zwei Jahre Lehrstuhlmitarbeiter an der EBS Oestrich-Winkel während meiner Promotion und habe zweieinhalb Jahre in einer Marketing-Beratung gearbeitet. Und ich war beziehungsweise bin weiterhin nebenberuflich als Coach und Karriereberater tätig.

Was machen Sie, wenn Sie nicht arbeiten?

Wenn ich nicht für Bertelsmann arbeite, arbeite ich wie gesagt als Coach und blogge auch über diese Arbeit Rosige Zeiten. Das ist für mich ein Ausgleich, auch wenn es im Prinzip noch mehr Arbeit ist. Ansonsten lese ich sehr viel und gehe regelmäßig ins Fitness-Studio. Der iPod, prallgefüllt mit Heavy Metal, ist immer dabei.

Welche lebende oder historische Person würden Sie gerne treffen?

Buddha. Und Jesus (um zu schauen, ob's den wirklich gab…).

Fällt Ihnen spontan ein Erlebnis mit einem e-fellow oder mit e-fellows.net ein, das Sie in Erinnerung behalten haben?

Ich weiß noch, wie ich mich  als frisch gebackener Doktorand gefreut habe, in den Kreis der e-fellows.net-Stipendiaten aufgenommen zu werden. In meinem Erststudium der Psychologie an der WWU Münster ist das Thema nämlich völlig an mir vorbeigegangen.

Was möchten Sie in Ihrem Leben unbedingt noch machen?

Ein Zentrum gründen, in dem verschiedenste Dienstleistungen zur persönlichen Entwicklung alle einen Platz finden. Von verschiedenen Coaches über Körpertherapie und Kampfkunst bis hin zum Wellness-Salon – und allem, was hier noch fehlt.

Welchen Insider-Tipp haben Sie für e-fellows, die bei Ihrem Unternehmen zum Vorstellungsgespräch eingeladen sind?

Sich nicht zu sehr vom schönen Schein der Medienbranche blenden lassen. Im Medienmanagement geht's genauso um Zahlen und harte Fakten wie in anderen Branchen. Auch wenn's natürlich mächtig cool ist, wenn man später mit Blick auf den Fernseher oder das Buch- bzw. Zeitschriften-Regal sagen kann: Hey, daran bin ich beteiligt…

nach oben

Willst du mehr über unseren Partner Bertelsmann erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Die e-fellows.net

community -

70.000 schlaue Köpfe.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren