Partner von:

Neue Talente über den Dächern New Yorks

New York Skyline [Quelle: freeimages, Autor: marcuscg]

Quelle: freeimages, marcuscg

Erika hat sich mit ihrem Team und mit Kreativität gegen harte Konkurrenz bei 'Talent meets Bertelsmann' durchgesetzt und eine Reise nach New York gewonnen. Vier ereignisreiche Tage verbrachte sie in der Stadt, die niemals schläft. Bei Bertelsmanns Random House bekam sie einen Überblick  übers Verlagswesen – und über ganz Manhattan.

Titel und Thema der Veranstaltung

"Team arvato" goes New York: Das Gewinnerteam des diesjährigen "Talent meets Bertelsmann" besucht Random House in New York

Zeit, Ort und Dauer der Veranstaltung

19. bis 22. Oktober in New York

Teilnehmerzahl und Unternehmensvertreter

Neun deutsche "Talents", Johanna Scheffer (Projektmanager Employer Branding) und Führungskräfte von Random House und Bertelsmann.

Mit Kreativität und Software Distribution punkten

Im Juli hatte ich an der Veranstaltung "Talent meets Bertelsmann" in Berlin teilgenommen und drei spannende Tage mit Workshops, Karriere-Coaching und einem Privatkonzert von "Ich&Ich" verbracht. Im Mittelpunkt stand jedoch ein Team-Wettbewerb: Sechs bunt zusammengewürfelte Teams sollten jeweils ein Produkt für einen der vier Geschäftsbereiche von Bertelsmann entwickeln und es der Jury um Bertelsmann-Chef Thomas Rabe auf kreative Weise vorstellen.

Am Ende gewannen wir, das "Team arvato", mit einer Cloud-basierten Lösung zur digitalen Distribution von Software. Der unglaubliche Preis: eine viertägige Reise nach New York zu der Bertelsmann-Tochter Random House!

Vom Hudson auf die höchsten Wolkenkratzer

Am Freitag, den 19. Oktober, lösten wir unseren Preis ein und stiegen in den Flieger nach New York! Kaum angekommen in der "Stadt, die niemals schläft", nahm uns Johanna Scheffer von Bertelsmann mit auf eine Entdeckungstour durch Manhattan. Wir umrundeten die Insel per Schiff auf dem  Hudson River und sahen das Broadway-Musical "Chicago". Bei herrlichem Wetter genossen wir den Ausblick von der Aussichtsplattform "Top of the Rock" auf die Skyline New Yorks.

Shopping, Drinks und Steaks

In unserer freien Zeit schlenderten wir über die Highline, einer zu einer Parkanlage umgebauten Hochbahntrasse, und eroberten beim Shopping den Broadway. Am letzten Abend ließen wir es uns bei einem saftigen Steak noch einmal richtig gut gehen und beendeten den Tag mit Drinks in einer Bar über den Dächern New Yorks.

Durch Mundpropaganda zum Erfolg

Der Höhepunkt der Reise war für uns der Besuch bei Random House am Broadway, wo wir gleich morgens mit einem Frühstück empfangen wurden. Bei Vorträgen, zum Beispiel zu "Publishing/Traditional Publishing", "Digital Marketing" oder "Digital Applications", lernten wir die Tätigkeitsfelder des Verlagshauses näher kennen.

Daran knüpften ausführliche Fragerunden mit Bertelsmanns Experten an. Wir diskutierten beispielsweise über den Überraschungserfolg des Erotikromans "Fifty Shades of Grey". Zunächst von der Autorin selbst verlegt, wurde das Buch über Mundpropaganda bekannt, bevor Random House sich Anfang 2012 die Rechte daran sicherte. Die Trilogie bescherte dem Verlag Rekordgewinne. Heute haben Autoren viele Möglichkeiten, eigene Werke selbst zu veröffentlichen, wenn kein Verlang sie annehmen will, zum Beispiel über Amazon. Eines der Hauptthemen unserer Diskussionsrunde war also die Digitalisierung der Medien - und wie sie traditionelle Verlagshäuser durchaus positiv verändert.

Unvergesslich und inspirierend

Diese vier Tage in New York waren für mich ein einmaliges Erlebnis. Ich habe nicht nur viele Anregungen bekommen und unvergessliche Erinnerungen an gutes Essen und Manhattan im Sonnenschein gewonnen – sondern auch viel Spaß mit meinen Teamkollegen gehabt. Vielen Dank!

nach oben

Willst du mehr über unseren Partner Bertelsmann erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Willst du mehr über unseren Partner Bertelsmann erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren