Partner von:

Von der IT Case Study bis zu Schweinsteigers Spind

Sarah Allianz Erfahrungsberich Blog (Quelle: e-fellows.net)

Quelle: e-fellows.net

Beim Digit@llianz Event konnte sich e-fellows.net-Stipendiatin Sarah ein ganz eigenes Bild von der Allianz als Arbeitgeber machen. Dabei erfuhr sie alles zu den aktuellen IT-Projekten und dem IT-Traineeprogramm der Allianz, löste im Team eine Case Study und lernt in der Allianz Arena auch, was ein Hybridrasen ist.

Titel und Thema der Veranstaltung

Digit@llianz

Zeit und Ort

23. Juni 2014, Allianz Arena & Allianz Deutschland, München

Teilnehmerzahl und Unternehmensvertreter

Insgesamt nahmen 20 Studenten aus den Studienrichtungen  Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Physik und BWL teil. Aus dem Bereich Personalmarketing der waren Nadja Gruber und Ramona Lord-Nissl vor Ort sowie Führungskräfte und Trainees aus der IT.

Die Allianz? Ein altes, verstaubtes Versicherungsunternehmen mit veralteten IT-Systemen und langweiligen IT-Projekten? So werden sich bestimmt einige von euch die Allianz vorstellen. Ich hatte vor meinem Besuch bei der Allianz auch ähnliche Vorstellungen über dieses Unternehmen und ich kann euch jetzt schon einmal verraten - vergesst alle eure Vorurteile!

Arbeiten bei der Allianz

Bereits auf dem Weg vom Hauptbahnhof bis zur Allianz Arena, lernte ich die anderen Studenten kennen und wir tauschten uns über unsere Herkunft sowie unsere Studienwahl aus. In der Loge der Allianz Arena, wo sich sonst auch mal die Führungskräfte und der Vorstand bei Events und Meetings treffen, stellten sich die Mitarbeiter der Allianz und die Teilnehmer kurz vor.

Am Vormittag erhielten wir dann Informationen zu der Allianz als Arbeitgeber, zu aktuellen IT-Projekten und dem IT-Traineeprogramm. Schon hier merkte ich, dass die IT-Projekte weder langweilig noch veraltet sind. Dieser Eindruck bestätigte sich dann auch im Laufe des Tages bei persönlichen Gesprächen mit den Führungskräften. In den Pausen hatten wir immer wieder die Möglichkeit, uns mit den Mitarbeitern der Allianz auszutauschen und viele Fragen zu stellen.

Spielerkabine

Anschließend fand eine Führung durch die Allianz Arena statt. Das Highlight war natürlich die Spielerkabine des FC Bayern München!

Nach der Führung durch die Allianz Arena und einem Gruppenfoto auf der Tribüne, fuhren wir mit dem Bus zum Campus der Allianz in Unterföhring. Es war beeindruckend, wie groß der Campus wirkt, und wie viele Menschen dort arbeiten. So hatte ich mir es nicht vorgestellt und war positiv überrascht. Nachdem wir uns alle in der Kantine gestärkt hatten, mussten die Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen.

In der Case Study zum neuen Kommunikationssystem

Wir wurden in fünf Gruppen aufgeteilt und erhielten eine Case Study zum Thema "Bring Your Own Device (BYOD)". Ich hatte mich mit diesem Thema schon in meinem Studium beschäftigt und freute mich nun auf die Umsetzung der Aufgabenstellung. Wir sollten die Kosten für die Neuanschaffung beziehungsweise Aktualisierung der bestehenden BlackBerry-Infrastruktur mit dem Konzept BYOD vergleichen. Dabei galt es weitere Aspekte wie zum Beispiel Usability, Ergonomie & Performance, Arbeitsfähigkeit, Außenwirkung und App-Umfang zu beachten.

An einem Tisch mit Trainees, Personalern und Führungskräften

Ein weiterer Punkt auf unserem Tagesablauf war ein Speed-Dating. An Stehtischen standen verschiedene Unternehmensvertreter für unsere Fragen bereit. Jeweils zwei Teilnehmer konnten die IT-Trainees, Führungskräfte sowie HR-Mitarbeiter mit Fragen löchern. Das Speed-Dating war für mich eine ideale Möglichkeit, um mit unterschiedlichsten Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen.

Barbecue und Kicker-Turnier

Nach dem Speed-Dating gingen wir über zum gemütlichen Teil des Abends. Nach dem Grillen fand zu unserer Überraschung noch ein kleines Kicker-Turnier statt. In Vierergruppen traten wir gegeneinander an. Es war eine wirklich lockere Atmosphäre und wir hatten alle viel Spaß dabei. Meine Gruppe hat sogar gewonnen!

Fazit

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir das Event einen wirklich guten Überblick über die Allianz, die Mitarbeiter und die Projekte geben konnte. Meine Erwartungen wurden erfüllt. Wirklich gut fand ich, dass zu jeder Zeit viele verschiedene IT-Trainees und Führungskräfte für Fragen zur Verfügung standen. Dadurch konnte ich mir einen eigenen und persönlichen Eindruck von der Allianz als Arbeitgeber machen.

nach oben

Willst du mehr über unseren Partner Allianz erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Neue Jobs im E-Mail-Abo

Alle zwei Wochen

Jobs und Praktika

in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren
Hat es geklappt?

Du bist bei einem Partnerunternehmen eingestiegen?