Partner von:

Lego-Städte für besseres Projektmanagement

Lego, Legosteine, Spielen, Bauen [Quelle: freeimages.com, Autor: dziegener]

Quelle: freeimages.com, dziegener

Die bunten Bausteine sind mehr als nur Spielzeug - sie können dir auch Projektmanagementmethoden, wie Scrum, näher bringen. Was Wirtschaftsinformatiker Fabio sonst noch bei "BE EXCELLENT: Allianz Now!" lernte, erfährst du hier.

Titel und Thema der Veranstaltung

BE EXCELLENT: Allianz Now! IT-Projekte managen

Zeit, Ort und Dauer der Veranstaltung

18. bis 19. Juni Allianz Deutschland Campus, Unterföhring bei München

Teilnehmerzahl und Unternehmensvertreter

14 ausgewählte Teilnehmer der Fachrichtungen (Wirtschafts-)Informatik, Mathematik und Physik. Eva-Maria Schmid (Personalentwicklung, Referat Personalmarketing & Programme), Dieter Bertsch (Agile Coach), Monika Mantei (IT Traineeprogramm), Kirstin Schücke (Referentin Betriebsorganisation) und Günther Repitsch (IT Projektleiter) von der Allianz.

Zum Zeitpunkt der Veranstaltung war ich im letzten Semester meines Bachelor-Studiums. Die Ausschreibung kündigte einen Einblick in agile Projektmanagementmethoden an. Außerdem sollte das Event über Karrieremöglichkeiten bei der Allianz informieren. Da ich auf der Suche nach Praktika für ein Gap-Year war und agiles Projektmanagement mich schon vorher interessiert hatte, entschloss ich mich, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Komm, wir bauen eine Lego-Stadt

Zu Beginn durften wir bei einem Quiz unser Wissen über die Allianz Deutschland erweitern. Die Sieger erhielten sogar einen Bluetooth Lautsprecher als Preis. Bevor wir mittags in die Kantine zum Mittagessen eingeladen wurden, erklärte uns ein Mitarbeiter der Allianz die Unterschiede zwischen klassischem und agilem Vorgehen im Projektmanagement. Kurz zusammengefasst werden beim klassischen Projektmanagement Projektphasen weitgehend voneinander getrennt, während beim agilen Projektmanagement dynamische Methoden wie Scrum zum Einsatz kommen.

Nach der Mittagspause betrachteten wir Scrum als Beispiel für agiles Vorgehen. Beim Scrum wird ein Projekt in Zyklen eingeteilt, in sogenannte Sprints, um die Übersicht zu wahren. Nachdem wir die theoretischen Grundlagen in Übungen verinnerlicht hatten, durften wir das Erlernte ausprobieren. Dazu mussten wir eine Lego-Stadt nach dem Scrum-Modell bauen, wobei uns vor allem der Wert der Retrospektive als ein Teil von Scrum bewusst wurde. Dadurch, dass wir zwischen den sogenannten Sprints unser eigenes Vorgehen reflektierten, konnten wir den jeweils nächsten Sprint noch effektiver gestalten. Am Abend hatten wir die Gelegenheit, im campuseigenen Restaurant Mitarbeitern der Allianz unsere Fragen zu stellen.

Fazit

Die Veranstaltung hat mir wegen der ungezwungenen Atmosphäre sehr gut gefallen. Eine gute Mischung aus Infos zum Unternehmen und fachlichem Input machten die Veranstaltung sehr bereichernd. Das Highlight war mit Abstand der Bau der Lego-Stadt bei der Aufgabe zu Scrum. Außerdem konnte ich Kontakte knüpfen und habe nun eine gute Vorstellung davon, welche Einstiegsmöglichkeiten ich bei der Allianz habe. Besonders interessant ist das Event für Wirtschaftsinformatiker sowie für Studenten und Absolventen verwandter Felder.

nach oben

Willst du mehr über unseren Partner Allianz erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Neue Jobs im E-Mail-Abo

Alle zwei Wochen

Jobs und Praktika

in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren
Hat es geklappt?

Du bist bei einem Partnerunternehmen eingestiegen?