Partner von:

Fit fürs Interview

Bewerbung Vertrag Unterschrift [Quelle: freeimages.com, Autor: shho]

Quelle: freeimages.com, shho

Am 22. Januar 2010 lud Accenture nach München zum Workshop 'Bewerben für Frauen'. 17 Teilnehmerinnen wurden von mehreren Unternehmensvertreterinnen beraten zu Strategien, Analysen und Umsetzung ihrer Bewerbung. e-fellow Ksenia berichtet, wie ihre Gruppe von vier Beraterinnen betreut wurde. Susanne Kuntze (Accenture) moderierte die Veranstaltung, bei der sogar ein Baby dabei war. Am Nachmittag stießen noch zwei männliche Kollegen hinzu und nach dem offiziellen Teil, gab es einen Abend-Snack.

Warum ich an der Veranstaltung teilgenommen habe

Da ich mich am Ende meines Studiums befinde, suchte ich nach professionellen Tipps zu Bewerbungen - speziell bei Beratungsunternehmen, aber auch allgemein. Außerdem interessiert mich Accenture als Arbeitgeber, denn das Unternehmen verbindet betriebswirtschaftliche Grundlagen mit technischem Know-how und ist vor allem bei SAP-Implementierungen gefragt.

Treten wir typisch männlich oder weiblich auf?

Nach der Vorstellungsrunde der Teilnehmerinnen und der Beraterinnen schilderten wir unsere Erwartungen an den Tag und an einen idealen Arbeitgeber. Zuerst lernten wir verschiedene Präsentationstechniken kennen. Dazu gab es Tipps, wie man sich in einem Assessment-Center von der Masse an Bewerbern abhebt. Anhand von Stereotypen erfolgreicher Personen erarbeiteten wir charakteristische Merkmale männlichen und weiblichen Auftretens. Zur Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche führten wir zudem Selbstanalysen durch und diskutierten sie anschließend.

CV-Check und simulierte Interviews

Die Personalerinnen nahmen im CV-Check unsere Lebensläufe unter die Lupe. Danach übten wir Vorstellungsgespräche. Zwar blieb nur wenig Zeit für ein ausführliches Feedback nach jedem Gespräch, doch während des CV-Checks konnten wir uns ausführlich mit der Interviewerin unterhalten. In den abschließenden Spiel-Diskussionen ging es um männliches und weibliches Kommunikationsverhalten. Dabei wurden wir beobachtet und die Erkenntnisse später kommentiert. Zum Schluss gab es eine lebhafte Feedback-Runde mit allen Teilnehmerinnen.

Mein Fazit

Ich fand vor allem die Tipps zur Selbstpräsentation und die Übung von Rollenspielen im Assessment-Center sehr hilfreich. Der Workshop macht Mut, sich als Frau durchzusetzen, und daher würde ich ihn allen empfehlen, die eine Führungsposition anstreben. Für die Veranstaltung sucht Accenture bewusst Bewerberinnen mit unterschiedlichem Profil. Potenziell sind die Teilnehmerinnen für Accenture zwar auch als spätere Beraterinnen interessant. Trotzdem diente der Workshop nicht explizit dem Recruiting.

nach oben

Willst du mehr über unseren Partner Accenture erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Willst du mehr über unseren Partner Accenture erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren
Hat es geklappt?

Du bist bei einem Partnerunternehmen eingestiegen?