Partner von:

Nachwuchsförderung deluxe

Vertreter von Bosch-Rexroth nehmen die Auszeichnung durch den BVAU entgegen [Quelle: Bosch Rexroth]

Quelle: Bosch Rexroth

Bosch Rexroth hat den Nachwuchspreis des Bundesverbands der Arbeitsrechtler in Unternehmen (BVAU) gewonnen. Die Auszeichnung wurde in diesem Jahr erstmalig vergeben und würdigt das hohe Ausbildungs- und Qualifikationsniveau, das Bosch Rexroth mit seinem Graduate Specialist Program erreicht.

Das Graduate Specialist Program von Bosch Rexroth bietet Hochschulabsolventen die Möglichkeit, in 24 Monaten zum Experten für einen von sieben Bereichen zu werden: Controlling, Fertigung, Entwicklung, Logistik, Einkauf, Technischer Vertrieb, Personal und Arbeitsrecht. Wer sich für die letztgenannte Spezialisierung entscheidet, durchläuft maximal sechs Stationen in relevanten Fachabteilungen im In- und Ausland und setzt sich dabei intensiv mit arbeitsrechtlichen Fragestellungen auseinander.

Gleichzeitig fördert das Trainee-Programm das Verständnis für unternehmerische Zusammenhänge: Bei Trainee-Treffen, Werksführungen und anderen Veranstaltungen bauen sich die Teilnehmer ein großes Netzwerk auf und lernen Abläufe außerhalb ihres Fachbereichs kennen. Während des gesamten Programms steht jedem Trainee ein persönlicher Mentor zur Seite, der ihn bei Fragen, Problemen und der Karriereplanung unterstützt.

Eine gute Sache, findet Trainee Laura Reiter, die das Programm seit Juni 2016 absolviert und die Auszeichnung durch den BVAU für Bosch Rexroth entgegennahm: "Überzeugt hat mich am Trainee-Programm vor allem die Möglichkeit, als Berufseinsteiger vertieftes juristisches Wissen im Arbeitsrecht aufzubauen und dabei gleichzeitig ein Verständnis für die Zusammenhänge eines Unternehmens mit den wirtschaftlichen Hintergründen zu erlangen. Beides in Einklang bringen zu können, erachte ich als besondere Herausforderung der Arbeit von Juristen im Unternehmen."

Logo des BVAU-Nachwuchspreises [Quelle: BVAU]

Auch BVAU-Präsident Alexander Zumkeller äußerte sich lobend über das Angebot von Bosch Rexroth: "Das Programm bietet gute Einblicke in die Unternehmenspraxis und -politik, vernachlässigt aber auch HR oder Controlling nicht. Durch den hohen Praxisbezug, eine gezielte Weiterbildung, persönliche Mentoren, die individuelle Ausgestaltung, einen beachtenswerten Anteil Internationalität und die guten Möglichkeiten zum unternehmensinternen Netzwerken erfährt der arbeitsrechtliche Nachwuchs im Unternehmen eine Förderung, die den Zielen des BVAU voll entspricht."

Weitere Informationen zum Graduate Specialist Program findest du auf der Bosch-Rexroth-Karriereseite.

nach oben
Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren