Partner von:

Leistungsorientierung, Vielfalt und Internationalität

Hengeler Müller Interview zum M&A (Autor: Minerva Studio, Quelle: Fotolia.com)

© Minerva Studio - Fotolia.com

Im BMW Group Graduate Programme durchlief e-fellow Christopher vier Stationen im In- und Ausland, darunter in Deutschland, Österreich und Mexiko. Durch seinen Mentor wurde er gezielt auf eine spätere Führungsposition im Unternehmen vorbereitet.

Als Betriebswirt mit großem Interesse an technischen Fragestellungen wurde ich schnell auf das BMW Group Graduate Programme aufmerksam. Dort stieg ich als Trainee im Einkauf ein. In 18 Monaten arbeitete ich an einer Vielzahl von Themen – von Global Sourcing für neue internationale Produktionsstandorte bis hin zur Prozessoptimierung von süddeutschen Mittelständlern. Durch meine Einsätze in insgesamt vier Abteilungen im In- und Ausland lernte ich neben mehreren fachlichen Themen auch unterschiedliche Führungsstile und -kulturen innerhalb des Konzerns kennen. So habe ich innerhalb eines kurzen Zeitraums eine breite Basis geschaffen, auf die ich meine weitere Entwicklung im Konzern aufbauen kann.

Einsätze im In- und Ausland

Das BMW Group Graduate Programme ist in vier Haupteinsätze unterteilt: Zwei fünfmonatige Einsätze verbringen die Trainees in München, zwei weitere Projekteinsätze mit jeweils drei Monaten werden im Ausland absolviert. Neben den Fachprojekteinsätzen nehmen die Trainees an unterschiedlichen Seminaren zur Persönlichkeitsentwicklung teil. Darüber hinaus runden ein Produktions- und Niederlassungseinsatz die Programmteilnahme ab. Schon vor Programmstart entscheidet sich der Bewerber für einen Unternehmensbereich, in dem das Nachwuchsprogramm absolviert wird. Nichtsdestotrotz gibt es die Möglichkeit, Erfahrungen in einem Schnittstellenbereich zu sammeln, die den Blick über den Tellerrand und das gesamtunternehmerische Verständnis fördern.

Eigenverantwortung und Gestaltungsfreiraum

Während der Programmdauer war ich selbst mein wichtigster Gestalter. Ich definierte meine Heimateinsätze und Auslandsprojekte weitestgehend selbst, sofern ich den roten Faden darstellen konnte. Mein Mentor, eine Führungskraft aus meinem ersten Fachbereich, unterstützte mich in der Ausgestaltung meiner Einsätze und begleitete mich bis zum Ende des Trainee-Programms. Auch für die Zeit nach dem Programm habe ich in meinem Mentor einen Kontakt gewonnen, der mir in allen Fragestellungen mit seiner Erfahrung zur Seite steht.

Gemeinsam mit meinem Mentor entschied ich mich für einen Start im operativen Einkauf, wo ich ein Bauteil von der Ausschreibung bis zur Vergabe betreute. Aufbauend auf diese Erfahrung wechselte ich für mein zweites Projekt nach Österreich in die Kostenkalkulation für Motorenkomponenten. Dort erarbeitete meine Abteilung gemeinsam mit dem Lieferanten Optimierungspotenziale, um die Angebotspreise zu verbessern. Zurück am Hauptsitz wechselte ich in eine Strategieabteilung und entwarf eine neue Sourcing-Strategie für ein zukünftiges Derivat, um regionale Zollanforderungen erfüllen zu können. Meine vierte Station verbrachte ich im Marketing-Ressort in Mexiko. Dort gestaltete ich ein Kundenbindungsprogramm für die obere Modellreihe.

Neben den Haupteinsätzen gibt es Bausteine, die den Erfahrungshorizont eines jeden Trainees weiter vergrößern. So arbeitete ich eine Woche in unserem Fahrzeugwerk in Dingolfing und lernte die Abläufe und Herausforderungen unserer Berliner Niederlassung kennen.

Neben der fachlichen Komponente liegt der Hauptfokus des Programms auf der persönlichen Entwicklung und Vorbereitung auf eine Führungsposition innerhalb des Unternehmens. In drei mehrtägigen Seminaren werden unterschiedliche Schwerpunkte behandelt, beispielsweise Feedback geben und nehmen, stärkenorientierte Entwicklung sowie Teamarbeit – Themen, die in den Abteilungen direkt beobachtet, ausprobiert und gelebt werden können.

Eine idealer Start in einem Großunternehmen

Das BMW Group Graduate Programme ist eine ideale Chance für Absolventen, die einen generalistischen Einstieg bevorzugen. Dafür sollten Bewerber ein hohes Maß an Eigeninitiative besitzen, um ihren eigenen Weg zu gestalten. Auch erfordert jeder Einsatz schnelle Anpassungsfähigkeit und Flexibilität, um auf Anhieb in unterschiedlichen Arbeitsweisen und Kulturen gleich zurechtzukommen. Dazu sollte jeder Interessierte eine gewisse Abenteuerlust mitbringen, um auch unbekannte Dinge auszuprobieren und Altbewährtes neu zu überdenken. Jeder, der diese Punkte für sich bejahen kann, wird im BMW Group Graduate Programme sehr gut aufgehoben sein und sollte sich bewerben.

nach oben

Das Buch Perspektive Trainee klärt die wichtigsten Fragen zu Trainee-Programmen und bietet Informationen und Tipps zum Karrierestart als Trainee.

Das könnte dich auch interessieren