Partner von:

Wenn HR eine Olympische Disziplin wäre,..

Trainee Leonie bei der Arbeit[Quelle: LANXESS]

Quelle: LANXESS

... wäre es für Leonie Prudent auf jeden Fall irgendein Teamsport. Ob zweieinhalb Wochen Wechselschicht oder ein Abstecher nach Tokio - Leonie Prudent hat während ihres Trainee-Programms so einige spannende Erfahrungen gemacht.

Wie bist du zu LANXESS gekommen?

Nach dem Studium war ich auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und entschied mich für ein HR-Trainee-Programm – vorzugsweise bei einem dynamischen und vielseitigen Unternehmen. Als großes Chemieunternehmen mit vielen Produkten war mir LANXESS schon vorher ein Begriff. Erfahrungsberichte aus meinem privaten Umfeld haben mich dann davon überzeugt, mich zu bewerben. Der Prozess was sehr angenehm und fair, was letztendlich - zusammen mit der Aussicht auf ein vielfältiges Programm - den Ausschlag für meine Zusage hat. 

Wie lief der Bewerbungsprozess?

Kurz nachdem ich meine Bewerbung verschickt und einen Online-Test absolviert hatte, wurde ich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Hier bekam ich nicht nur die Möglichkeit, mich selbst vorzustellen, sondern auch meine Gesprächspartner aus HR sowie das Unternehmen besser kennen zu lernen. Das darauffolgende eintägige Assessment Center umfasste neben verschiedenen Einzel- und Gruppenübungen auch eine Unternehmenspräsentation und Gespräche mit ehemaligen Trainees, so dass ich ein umfassendes Bild von LANXESS und dem Trainee-Programm an sich gewinnen konnte. Sowohl im Gespräch als auch im AC war die Atmosphäre sehr freundlich und positiv. 

Was waren deine Stationen als Trainee?

Nach dem Onboarding mit allen Trainees des Jahrgangs 2015 folgte meine erste Station im Personalmarketing in Leverkusen. Hier habe ich im Tagesgeschäft unterstützt, zum Beispiel bei der Organisation unseres Auftritts auf Hochschulmessen, und konnte parallel selbständig an eigenen Projekten (unter anderem dem Dreh eines Mitarbeitervideos) arbeiten. Nach vier Monaten bekam ich die Möglichkeit, Teil eines unternehmensweiten Projekts mit dem Schwerpunkt Demografie zu werden. Neben den spannenden Themen gefiel mir dabei besonders, dass ich mit Mitarbeiten aus ganz verschiedenen Bereichen des Unternehmens zusammengearbeitet habe und so mein unternehmensweites Netzwerk ausbauen konnte.

Unser Kerngeschäft und die Arbeit auf Schicht habe ich während einer dreiwöchigen Produktionshospitation, die jeder Trainee bei LANXESS machen darf, noch besser kennen gelernt. Insbesondere für die Arbeit im Personalbereich habe ich hier sehr wertvolle Erfahrungen gesammelt. Nach der Hospitation folgten weitere Stationen bei den Global HR Business Partnern und im Global Talent Management in Köln. Während meines anschließenden dreimonatigen Auslandseinsatz in Tokio, konnte ich unsere HR-Kollegen vor Ort im Tagesgeschäft unterstützen sowie globale Projekte bearbeiten und präsentieren. Nach meinem Trainee-Programm werde ich als HR Business Partnerin Deutschland eigenverantwortlich arbeiten, worauf ich mich schon jetzt sehr freue.

Was ist das Besondere an deiner Arbeit bei LANXESS?

Das Besondere an meiner Tätigkeit als HR-Trainee bei LANXESS ist vor allem das breite und spannende Aufgabenfeld. Ich arbeite in ganz unterschiedlichen Bereichen und an verschiedenen Standorten mit. Als Trainee bekomme ich herausfordernde Aufgaben, habe Kontakt zu Mitarbeitern aus der ganzen Welt, absolviere verschiedene Trainings und tausche mich regelmäßig mit meinem Mentor aus. All das gibt mir das Gefühl, mich in kurzer Zeit sowohl persönlich als auch fachlich weiter zu entwickeln. LANXESS habe ich als ein Unternehmen kennen gelernt, in dem die Unternehmenskultur "Performance Culture" mit Handlungsprinzipien wie zum Beispiel "neu denken" oder "als Team handeln" auf allen Ebenen vollständig gelebt wird. In dieser Kultur finde ich mit hundert prozentig wieder und fühle mich sehr gut aufgehoben.

Vervollständige den Satz: Wenn mein Job eine Olympische Disziplin wäre,…

…wäre es sicher Fußball, Basketball oder Volleyball, also ein Teamsport. Wir verfolgen gemeinsam Ziele und benötigen die richtige Technik und Taktik, um diese zu erreichen. Die Mitglieder der Teams bei Olympia und auch bei uns haben ganz unterschiedliche Fähigkeiten und Talente, die es richtig einzusetzen und zu entwickeln gilt. HR kann dabei sowohl als Mitspieler, Kapitän oder auch als Trainer fungieren. Die verschiedenen Turniere und Meisterschaften sind genauso abwechslungsreich wie die Arbeit bei LANXESS allgemein und im Personalbereich im Besonderen. Wenn man sich anstrengt und seine Möglichkeiten nutzt, hat man im Sport und als Mitarbeiter bei LANXESS viele Möglichkeiten.

Was möchtest du dem nächsten Trainee mit auf den Weg geben?

Sei neugierig und geh auf alle Kollegen offen zu. Mach dich bereit für spannende 18 Monate, die wie im Flug vorbeigehen werden. Nimm jede Herausforderung an und nutz alle Möglichkeiten, die dir das Programm bietet.

Würdest du dich wieder für ein Trainee-Programm bei LANXESS entscheiden? Warum?

Auf jeden Fall. Die vielfältigen Einblicke ins Unternehmen beziehungsweise die eigene Abteilung oder den Geschäftsbereich, die Netzwerkförderung, die Trainingsangebote, die Möglichkeiten im und nach dem Programm und noch viele weitere Aspekte machen ein großartiges Gesamtpaket aus.

nach oben

Erfahre hier mehr zum Trainee-Programm bei LANXESS und den Bewerbungsvoraussetzungen.

Das könnte dich auch interessieren