Partner von:

Die Zukunft des Automobils mitgestalten

Beratung Unternehmensberatung Diskussion Business Leute (© pressmaster -fotolia.com)

© pressmaster -fotolia.com

Nach seinem Studium entschied sich e-fellow Michael für das Top Talent Program CAReer von Daimler. Während seiner Ausbildung konnte er viele neue Erfahrungen sammeln. Sein Tipp für alle, die sich noch unsicher sind: "Versuch es. Bewirb dich!"

Warum Trainee-Programm? Warum CAReer – The Top Talent Program bei Daimler?

Trainee-Programm oder Direkteinstieg? Eine Frage, die sich viele Studenten stellen. Für mich war früh klar, dass ich Erfahrung in einem internationalen Großkonzern sammeln möchte. Um einen solchen möglichst schnell und aus verschiedensten Perspektiven kennenzulernen, ist ein sehr gut strukturiertes Trainee-Programm bestens geeignet.

Da mich von Kindesbeinen an Autos fasziniert haben, stand Daimler als innovativer Weltkonzern immer als ein möglicher Wunscharbeitgeber fest. Den Ausschlag gegeben hat schlussendlich die im Trainee-Programm CAReer ausgeschriebene Stelle. Bei CAReer erfolgt die Bewerbung auf eine spezifische Stelle, auf der man das Programm startet und den ersten Projekteinsatz absolviert. Auf diese Stelle kehrt man auch nach Ende des Programms zurück. Die ausgeschriebene Stelle hat sich inhaltlich perfekt mit meiner laufenden Promotion gedeckt, sodass ich in dieser Thematik weiterarbeiten und das theoretisch Durchdachte in der Praxis einbringen kann. Ein weiteres Kriterium war die neue Ausgestaltung des Programms sowie der Fokus auf der Entwicklung der Persönlichkeit und auf notwendigen Fähigkeiten für Führungsaufgaben – was dann jeder daraus macht, hängt selbstverständlich vom eigenen Engagement ab.

Auswahlprozess und Vorbereitung

Die Trainee-Stellen werden zentral auf der Karriereseite der Daimler AG ausgeschrieben; der Einstieg ist mehrmals im Jahr möglich. Nach der Bewerbung erfolgt eine Vorauswahl. Erfüllt man die Kriterien für die Stelle, erhält man eine Einladung zu einem Online-Test, der etwa eine Stunde dauert. Anschließend erfolgt der weitere Auswahlprozess, an dessen Ende Bewerber zum in der Regel zweitägigen Assessment-Center (AC) eingeladen werden.

Der erste Tag besteht aus verschiedenen klassischen AC-Elementen sowie einem umfangreicheren ca. zweistündigen Online-Test. Am Ende des ersten Tages treffen die Beobachter die Entscheidung, welche Bewerber pro Stelle am zweiten Tag teilnehmen. An diesem sind zusätzlich die Fachabteilung sowie Vertreter der lokalen Personalabteilungen anwesend. Auch dieser Teil besteht aus verschiedenen klassischen AC-Elementen und endet mit einem ausführlichen Interview. Die Bewerber werden am nächsten Morgen telefonisch über das Ergebnis informiert. Auch Bewerber, welche die ausgeschriebene Stelle nicht erhalten haben, aber im Assessment Center überzeugten, können gegebenenfalls andere zum jeweiligen Profil passende Stellen im CAReer-Programm angeboten bekommen.

Generelle und individuelle Programmgestaltung

Jährlich starten derzeit weltweit rund 300 Trainees zu mehreren Einstiegsterminen mit unbefristetem Arbeitsvertrag im CAReer–Programm. Sie kommen jeweils in der zweiten und dritten Arbeitswoche in Stuttgart zum ersten Trainingsmodul zusammen. In der gleichen Zusammensetzung erfolgen auch das zweite (internationale) und das dritte Trainingsmodul. Neben diesen Modulen finden regelmäßig Seminare, stellenspezifische Trainings und von den Trainees selbst organisierte Veranstaltungen statt. CAReer dauert zwischen 15 und 18 Monaten und umfasst in der Regel drei mehrmonatige Projekteinsätze im Unternehmen – einen davon im Ausland. Darüber hinaus ist ein Produktions- und/oder Niederlassungseinsatz vorgesehen. Die genaue Programmplanung erfolgt individuell mit der jeweiligen Abteilung. Die Ausgestaltung sowie die Schwerpunkte der Arbeit sind hierbei sehr unterschiedlich und stark projektabhängig.

Meine Zielabteilung innerhalb des Bereichs Finance Daimler Trucks ist weltweit dafür zuständig, die betriebs- und finanzwirtschaftlichen Rahmenbedingungen und Auswirkungen von zentralen internationalen Wachstums-/Mergers and Acquisitions (M & A) Projekten sowie von strategischen Projekten transparent darzustellen, zu bewerten und sich aktiv in Verhandlungsprozesse einzubringen. Unsere Aufgabe ist die ganzheitliche betriebs- und finanzwirtschaftliche Begleitung der Prozesse unter Kosten- und Ergebnisgesichtspunkten, die Koordination zwischen Fachbereichen sowie die Erarbeitung von Handlungsempfehlungen. Die zurückliegenden Monate waren extrem abwechslungsreich und thematisch vielseitig, wobei ich von Beginn an eigenverantwortlich und selbstständig Teilprojekte bearbeitet und die Prozesse, Bewertungstools und Strukturen kennengelernt habe. Die weiteren Projekteinsätze werden mich ins internationale Projektmanagement Mercedes-Benz Trucks und die Konzernstrategie Mercedes-Benz Cars führen. Darüber hinaus werde ich einen Einblick in die umfangreichen kurz- wie langfristigen operativen Planungsprozesse im Rahmen eines Projekteinsatzes in São Paulo bekommen.

Tipps und Empfehlungen

Man könnte nun alle bekannten Eigenschaften, die ein Trainee mitbringen sollte, und alle Tipps für das Assessment-Center wiederholen. Und ja, es gibt eine große Anzahl an Bewerbern pro Stelle. Aber die Charaktere und Lebensläufe der CAReer-Kollegen sind – bei hervorragender fachlicher Eignung – so vielfältig und unterschiedlich, dass man eigentlich nur einen Tipp geben kann: Versuch es. Bewirb dich!

nach oben

Das Buch Perspektive Trainee klärt die wichtigsten Fragen zu Trainee-Programmen und bietet Informationen und Tipps zum Karrierestart als Trainee.

Das könnte dich auch interessieren