Partner von:

IT-Fans gesucht

IT-Fan gesucht [Quelle: Accenture]

Quelle: Accenture

Accenture ist ein weltweit agierender Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleister mit rund 375.000 Mitarbeitern in über 120 Ländern. Als Partner für große Business-Transformationen bietet das Unternehmen erstklassige Einstiegsmöglichkeiten für Absolventen - zum Beispiel mit dem Jump-Start-Programm.

Jump-Start-Programm bei Accenture

Die zunehmende Digitalisierung lässt die Nachfrage an IT-Experten in die Höhe schnellen. Schon heute sind Experten gefragt, die internationale Unternehmen bei Entwicklung, Design und Implementierung von IT-Strategien, IT-Systemen und IT–Architekturen unterstützen.

Das zweimonatige Accenture-Jump-Start-Programm bildet genau diese Experten aus: Als Teilnehmer verfügst du innerhalb kürzester Zeit über topaktuelles IT-Know-how, hast dich im Unternehmen vernetzt und wertvolle Kontakte geknüpft. Darüber hinaus profitierst du von flachen Hierarchien, einem intensiven Mentoringprogramm zur besseren Orientierung und von kontinuierlicher Weiterbildung auch über das Programm hinaus.

Zahlen und Fakten zum Einstieg bei Accenture

  • Standorte in Deutschland: Düsseldorf, Kronberg, München
  • Tätigkeitsschwerpunkte: Managementberatung, Technologie- und Outsourcing-Dienstleistungen
  • Mitarbeiter: 6.700 in Deutschland, Österreich und der Schweiz, 375.000 weltweit
  • Trainee-Programm: Jump-Start-Programm
  • Trainee-Plätze pro Jahr: 300
  • Starttermine/Bewerbungsfristen: monatlich startet mindestens ein neuer Jump-Start

Was dich beim Jump-Start-Programm erwartet

Als Jump-Start-Teilnehmer lernst du, was es heißt, in internationalen IT-Projekten Verantwortung zu übernehmen. In den ersten zwei Wochen erfährst du alles, was du über Accenture wissen musst. Dazu gibt es Soft-Skills-Trainings (zum Beispiel Präsentationstraining) und Projektmanagement-Know-how.

Die nächsten sechs Wochen stehen ganz im Zeichen des fachlichen Trainings: Hier bietet das Unternehmen mehrere Schwerpunkte an wie SAP/ABAP, Java, Program Control Services (PCS), Salesforce/SaaS, Infrastruktur, Talent & HR, Business Process und Case Management, Business Analysis & Testing sowie Digital.

Im Anschluss geht es direkt in ein laufendes Projekt, in dem du vom ersten Tag an Verantwortung übernimmst und das Gelernte praktisch anwendest.

Als Jump Starter wird man fachlich und methodisch auf die Aufgaben bei Accenture vorbereitet. Interaktive Trainings als auch Zertifizierungen während der zwei Monate bieten Mehrwert für jeden Trainee.

Leon Gregori, Jahrgang 1993, Trainee in Infrastructure Operations

Bewerbung bei Accenture: Für wen? Wie?

Accenture sucht insbesondere Absolventen der Fachrichtungen (Wirtschafts-)Informatik, Wirtschafts-, Ingenieurs- und Naturwissenschaften. Der Bachelor-Abschluss reicht völlig. Neben der fachlichen Qualifikation solltest du als Teamplayer gute Deutsch- und Englischkenntnisse mitbringen, analytisch denken, dich für innovative Technologien begeistern und grundsätzlich flexibel und mobil sein.

Der Bewerbungsprozess ist klar strukturiert: Auf der Karrierewebsite legst du ein passwortgeschütztes Kandidatenprofil an und lädst deine Daten hoch. Nach kurzer Zeit bekommst du von Accenture eine Rückmeldung – in der Regel eine Einladung zum Telefoninterview. Gegebenenfalls lädt dich das Unternehmen danach zu einem Auswahltag ein, an dem du die Weichen stellst für deinen Einstieg.

Bewerbungsprozess [Quelle: Accenture]
nach oben

Derzeit sind keine Stellen vorhanden.

Willst du mehr über unseren Partner Accenture erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.