Partner von:

Diese Fehler kannst du dir sparen

Fehler ausradieren [© forkART Photography - Fotolia.com]

© forkART Photography - Fotolia.com

Beim ersten Lesen deines Arbeitszeugnisses hört sich noch alles bestens an. Doch nicht jede Formulierung, die in deinen Ohren gut klingt, überzeugt auch den Personaler, der deine nächste Bewerbung in die Hände bekommt. Deshalb sollte jeder Satz, ja jedes Wort, in deinem Arbeitszeugnis mit Bedacht gewählt werden. Das folgende Beispiel-Arbeitszeugnis eines Consultants weist zahlreiche gängige Fehler auf. Unser Experte Klaus Schiller erläutert in seinen Anmerkungen, wie du diese umgehen kannst.

Arbeitszeugnis

Herr Michael Steinberger, geboren am 1. Mai 1965, trat am 01.02.2010 [1] in unser Unter­nehmen ein. Er wurde [2] als Consultant eingesetzt.

Unser 1995 gegründetes Unternehmen ist auf die Produktion und den Vertrieb von Kunst­stoff­teilen für die Automobilindustrie spezialisiert. Die herausragende Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen [3] ist der Garant unseres Erfolges.

Das Aufgabengebiet von Herrn Steinberger umfasste im Einzelnen:

  • Beratung [4] von Kunden über geeignete fachliche und technische Lösungen und Pro­dukte
  • Entwicklung und Optimierung von Prozessen
  • Beratung und Unterstützung der Business-Experten auf der Kundenseite bei der Analy­se und Optimierung ihrer Geschäftsprozesse
  • Selbstständige [5] Erstellung von Angeboten
  • Erstellen [6] der projektspezifischen Konzepte und Dokumentationen
  • Koordination, Durchführung und Moderation von Coachings / Workshops mit Fach- und IT-Bereichen
  • Schulung und Beratung der Kunden in der Abbildung ihrer Geschäftsprozesse

Herr Steinberger identifizierte sich mit seinen Aufgaben und dem Unternehmen. Er war ein ehr­geiziger [7] Mitarbeiter, der die vereinbarten Ziele beharrlich verfolgte. Aufgrund seiner raschen Auffassungsgabe arbeitete er sich sicher in neue Aufgabenstellungen ein. Eine hohe Ausdauer und Belastbarkeit runden sein Qualifikationsprofil [8] ab. Hierauf aufbauend erarbeitete er gute Lösungen, die er weitsichtig auf die spezifischen Rahmenbedingungen abstimmte.

Herr Steinberger verfügt über gute Fachkenntnisse [9] und nutzte jede Gelegenheit [10], um sich auf externen Weiterbildungsveranstaltungen fortzubilden. Er war für unsere Kunden ein geschätzter Ansprechpartner [F11]. Herr Steinberger erledigte seine Aufgaben stets zielstrebig und selbständig mit hoher Sorgfalt. Er erzielte wiederholt [12] überdurchschnittliche Ergebnisse bei Realisierung der gesetzten Ziele. 

____ [13] 

Er hat unseren sehr hohen Anforderungen entsprochen. [14] 

Bei Kollegen und Vorgesetzten [15] war er sehr geschätzt. Auch gegenüber Kunden und Part­nern war sein Verhalten stets einwandfrei [16].

Leider müssen wir das Arbeitsverhältnis von Herrn Steinberger zum 31. Dezember 2015 fristgemäß betriebsbedingt beenden. Wir bedanken uns für seine Mitarbeit [17] und bedauern sein Ausscheiden. Wir wünschen Herrn Steinberger für den weiteren Berufsweg [18] viel Erfolg.

Koblenz, 30. November 2015 [19] 

Mit freundlichen Grüßen [20]

Richard Stolz [21]

© arbeitszeugnis.de. Alle Rechte vorbehalten.

nach oben

Jobs, Praktika

und akademische

Stellen suchen

Verwandte Artikel

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren