Partner von:

"Mein Haus, mein Auto, mein Firmenwagen"

Besoldungsrechner [Quelle: pixabay.com, Autor: WerbeFabrik]

Quelle: pixabay.com, WerbeFabrik

Es geht immer nur ums Geld? Gar nicht wahr. Variable Gehaltsbestandteile wie der berühmte Firmenwagen werden in Unternehmen immer beliebter. Welche geldwerten Vorteile üblich sind, erfährst du hier.

Unter einem geldwerten Vorteil versteht man eine zusätzliche Form der Vergütung, die als Bonus zum reinen Lohn geleistet und nicht einfach ausbezahlt wird. Geldwerte Vorteile sind vor allem Sachleistungen beziehungsweise Sachbezüge. Zu den verbreitetsten Vorteilen zählen Firmenwagen, Handy und Laptop.

Dabei gibt es meist zwei Modelle: Entweder bekommen Arbeitnehmer Firmenwagen, Handy und Co. kostenlos zur Verfügung gestellt, oder sie bekommen diese Dinge (erheblich) günstiger. Manche geldwerten Vorteile müssen (pauschal) versteuert werden, viele können aber vom Arbeitgeber lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei vergeben werden. Welche das sind, regelt das Einkommensteuergesetz.

Dazu zählen beispielsweise Datenverarbeitungsgeräte wie Laptops, Umzugskosten, Sachbezüge bis 44 Euro pro Monat – also zum Beispiel ein Nahverkehrsticket – oder Personalrabatte bis zu einem Jahresbetrag von 1.080 Euro.

Auch steuer- und abgabenfrei sind Kosten für die Kinderbetreuung, egal, wie hoch diese ausfallen. Sind beide Elternteile berufstätig, kann allerdings nur ein Elternteil den Zuschuss bekommen.

Darlehen und Beteiligungen können ebenfalls lohnsteuerfrei sein. Dazu darf das Darlehen einen Betrag von 2.600 Euro nicht überschreiten. Vermögensbeteiligungen dürfen bis zu 135 Euro jährlich betragen.

Geldwerte Vorteile verhandeln

Zusatzleistungen verhandelst du meist nicht im Vorstellungsgespräch oder packst sie gar in das Anschreiben, sondern sprichst sie erst kurz vor Vertragsabschluss an.

Außerdem ist es üblich, dass du erst ab einer gewissen Position und Gehaltsstufe mit geldwerten Vorteilen entlohnt wirst. Für bevorstehende Gehaltsverhandlungen solltest du dich erkundigen, welche variablen Gehaltsbestandteile in deinem Unternehmen angeboten werden, und welche für dich infrage kommen. Beim Chef ist die Hemmschwelle, Zusatzleistungen anzubieten, oft niedriger als die vor einer Gehaltserhöhung. Vor allem in kleineren Betrieben und Start-ups, die keine allzu hohen Gehälter zahlen, können geldwerte Vorteile den Verhandlungsspielraum vergrößern.

Werden in deiner Firma bereits Gehaltsbestandteile wie Firmenwagen, Mobiltelefon oder Laptop angeboten, kannst du deinem Chef auch weitere zu dir passende Zusatzleistungen wie die Finanzierung von Weiterbildungen vorschlagen.

Der Firmenwagen als Gehaltsbestandteil

Im Vergleich zu einer Gehaltserhöhung kann ein Firmenwagen sowohl dem Arbeitnehmer als auch dem Arbeitgeber steuerliche Vorteile verschaffen. Für die Steuerbelastung ist dabei ausschlaggebend, ob der Firmenwagen auch privat genutzt werden darf oder nicht.

Nutzt du den Dienstwagen privat, musst du ihn versteuern. Dabei kommen zwei verschiedene Methoden der Versteuerung zur Anwendung: das Fahrtenbuch oder die Ein-Prozent-Regelung. Wird der Firmenwagen vor allem für dienstliche Fahrten und nur selten privat genutzt, lohnt sich das Fahrtenbuch. Je teurer der Wagen und je weiter der Arbeitsplatz entfernt ist, desto höher ist der geldwerte Vorteil und desto mehr lohnt sich die Ein-Prozent-Regelung.

Im Fahrtenbuch werden alle Fahrten genau aufgezeichnet. Private Nutzung wird anhand der schriftlichen Dokumentation versteuert. Bei der Ein-Prozent-Regelung werden die privaten Fahrten mit dem Firmenwagen dagegen pauschal versteuert. Dabei wird ein Prozent des Brutto-Inlands-Listenpreises des Fahrzeugs monatlich versteuert. Dazu kommt eine Besteuerung von 0,03 Prozent desselben Listenpreises je Kilometer Entfernung zwischen Wohn- und Arbeitsplatz.

Ein Beispiel:

Diese Gehaltsbestandteile bekommen andere

Erfolgsbeteiligung, IT-Geräte, Verpflegung und Altersvorsorge sind die Gehaltsbestandteile, die laut unserer Umfrage am häufigsten in Anspruch genommen werden. Auch bei der Frage, welche geldwerten Vorteile sich Arbeitnehmer wünschen, schneiden Altersvorsorge, Verpflegung und Erfolgsbeteiligung zusammen mit Urlaubs- und Weihnachtsgeld besonders gut ab.

Wirf am besten selbst einen Blick auf die Umfrage.

Um die Ergebnisse zu sehen, stimm zunächst selbst ab, was du bekommst bzw. bekommen möchtest:

 
nach oben

Wer weiß, wie viel seine Qualifikation und Berufserfahrung am Markt wert ist, hat beim Gehaltspoker bessere Karten. In der Gehaltsdatenbank kannst du nachsehen, was andere in deiner Position verdienen.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren