Partner von:

Blog-Gewitter über Bologna

BLitz, Bologna, Donner, Reformen, Proteste, Studenten, BLogs (Quelle sxc.hu/ilco)

BLitz, Bologna, Donner, Reformen, Proteste, Studenten, BLogs (Quelle sxc.hu/ilco)

Studenten aller Fächer demonstrieren deutschlandweit für einen Wandel in der Bildungspolitik. Im Mittelpunkt der Kritik: die Reformen von Bologna. Auch im Internet ist eine heftige Diskussion über Bachelor, Master & Co. entbrannt. e-fellows.net-Mentor Carsten Könneker von 'Spektrum der Wissenschaft' meldet ein wahres Blog-Gewitter. Fast jeder will gehört werden - vom Erstsemester bis zur Vorsitzenden der Hochschulrektorenkonferenz.

 In der vergangenen Woche zogen deutschlandweit zwischen 100.000 und 200.000 Studenten auf die Straße, um für eine Änderung der Bildungspolitik zu demonstrieren. Viele marschierten friedlich durch die Zentren von rund 70 Städten. Einige machten ihrem Unmut aber auch durch Krawalle Luft: In Berlin stürmten vermummte Protestler die Humboldt-Universität; in Mainz sogar den Landtag. Bei Politikern finden die Aktionen wenig Verständis. Bundesbildungsministerin Annette Schavan bezeichnete die Ziele der jungen Menschen sogar als "gestrig".

Schwierige Umstellung

 Die Unzufriedenheit der Studenten richtet sich vor allem gegen die sogenannten "Bologna-Reformen". Auf Grundlage dieser Beschlüsse wurden in den letzten zehn Jahren viele der ehemaligen Diplom- und Magisterstudiengänge auf das Bachelor- und Master-System umgestellt. Was offiziell der besseren internationalen Vergleichbarkeit und die Studienzeit verkürzen sollte, erwies sich in der Praxis als schwierig: Die jungen Akademiker beklagen sich über einen Mangel an Spezialisierungsmöglichkeiten, verschulte Lehrpläne, starken Zeitdruck und die strengen Ausleseverfahren für die Master-Phase. Außerdem stehen die Studiengebühren und geringen Ausgaben für den Bildungssektor in der Kritik.

Die e-fellows diskutieren mit

 Die Proteste blieben natürlich auch bei den e-fellows nicht unbemerkt und sind bereits Thema in der Community: e-fellow Ulrike interessiert die Meinung der anderen Stipendiaten zum Bildungsstreik. Lukas fragt gleich genau nach und will wissen, wer eigentlich mitgemacht hat. Und Rainer sieht sogar Parallelen zwischen Bildung und Konsum.

nach oben

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.