Partner von:

Top-Noten für Partnerhochschulen von e-fellows.net

Studenten an der HLL Leipzig (Quelle: HLL Leipzig)

Studenten an der HLL Leipzig (Quelle: HLL Leipzig)

Studenten von über 500 Hochschulen haben in einer Umfrage von StudiVZ Noten für ihre Unis vergeben. Dabei landeten die Partnerhochschulen von e-fellows.net auf Spitzenplätzen. Besonders bei den wirtschaftlich orientierten Studiengängen haben sie die Nase vorn.

 Zufriedene Studenten findet man an den Partnerhochschulen von e-fellows.net. Das ist eines der Ergebnisse des Hochschulrankings von StudiVZ in Zusammenarbeit mit der Uni Marburg. 148.500 Studenten von über 500 Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, verteilten Schulnoten für ihre Unis. Die Gesamtbewertung setzte sich aus den Kategorien Ausstattung, Studienbedingungen, Praxisbezug und Studienort zusammen. Gesamtsieger und damit - laut StudiVZlern - beste Uni im deutschsprachigen Raum: die WHU - Otto Beisheim School of Management in Vallendar (Rheinland-Pfalz).

BWL: Gold, Silber und Bronze

 Im Fach BWL füllen die Partnerhochschulen von e-fellows.net ganz allein das Siegertreppchen. Die WHU hat auch hier den ersten Platz erobert. Damit lief sie der Handelshochschule Leipzig (HHL), der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule Deutschlands, nur knapp den Rang ab. Die Universität Witten/Herdecke macht das siegreiche Trio komplett. An letzterer trifft man auch übrigens die zufriedensten Mediziner.
 

Wirtschaftsinformatiker: Wie Gott in Frankfurt

 Mit niemandem tauschen möchten auch die Wirtschafts- informatiker an der Frankfurt School of Finance & Management. Sie schätzen vor allem die gute Ausstattung, den Praxisbezug und die kompetenten Dozenten, aber auch die Möglichkeiten, im Ausland zu studieren. Auffällig: Von Platz zwei an haben die FHs bei den Informatikern die Nase vorn. Ob's am stärkeren Praxisbezug liegt?
 

Ingenieure: Techniker für Deggendorf

 Ingenieure und Elektrotechniker verleihen der FH Deggendorf Top-Noten und katapultierten die Schule damit in der Gesamtwertung an Platz 2. Die European School of Business (ESB) in Reutlingen hat sich bei den Wirtschaftsingenieuren einen respektablen dritten Platz erkämpft, besonders der hohe Praxisbezug der Hochschule freut die Studenten.
 

Wirtschaftsrecht: Spitzenexamen für Oestrich-Winkel

 "Magna cum laude" lautet auch das Urteil der Wirtschaftsrechtler, wenn sie die European Business School (EBS) in Oestrich-Winkel (Hessen) benoten sollen. Glückliche Juristen ohne Spezialisierung in Wirtschaftsrecht trifft man an der Bucerius Law School - oder zuhause, wo sie per Fernstudium an der Fernuni Hagen studieren. Ein amüsantes Detail am Rande: Auch in der Kategorie "Behindertenfreundlichkeit" schnitt die Fernuni Hagen ausgezeichnet ab.

nach oben

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.