Partner von:

Die Reichen werden immer reicher

Jacht Hafen Millionär Luxus [Quelle: Unsplash.com, Sergii Gulenok]

Quelle: Unsplash.com, Sergii Gulenok

Rund um den Globus steigen die privaten Finanzvermögen. Laut einer neuen Studie weisen manche Länder erstaunliche Quoten an Millionären auf. In Deutschland sieht die Lage anders aus.

Reich, reicher, Amerika: Nirgendwo wohnen mehr Millionäre als in den Vereinigten Staaten. Dort verfügen gut 7 Millionen Haushalte über ein Vermögen in Millionenhöhe. Mit großem Abstand dahinter folgt China, wo 2,1 Millionen Millionäre leben. Deutschland kommt mit 473.000 Millionären nicht einmal auf ein Viertel dieser Zahl. In der Rangliste, welche die Beratungsgesellschaft Boston Consulting Group (BCG) am Dienstag in ihrer Studie "Global Wealth 2017" veröffentlicht hat, steht Deutschland damit auf Platz 6 in der Welt.

Gemessen an der Zahl der Haushalte in Deutschland, kommen die Millionäre auf einen Anteil von 1,2 Prozent. In der kleinen Schweiz, wo es fast genauso viele Millionärshaushalte gibt wie in Deutschland, beträgt diese Quote hingegen sage und schreibe 13,4 Prozent. Nur im Königreich Bahrein (18,2 Prozent) und im Fürstentum Liechtenstein (16,3 Prozent) ist die Millionärsdichte noch größer. Damit werden die Eidgenossen wieder einmal ihrem Ruf gerecht, zu den wohlhabendsten Völkern der Welt zu gehören.

Zahl der Millionärshaushalte

"Die Vermögensschere geht weiter auf"

Rund um den Globus ist die Zahl der Millionäre im vergangenen Jahr um 8 Prozent auf 17,9 Millionen gestiegen, wobei das größte Plus (11 Prozent) im Raum Asien-Pazifik zu verzeichnen war. Dies spiegelt die starke wirtschaftliche Dynamik in dieser Region. Insgesamt kletterten die privaten Finanzvermögen auf der Welt um 5,3 Prozent auf 166,5 Billionen Dollar. 2015 hatte das Wachstum nur 4,4 Prozent betragen.

Zugleich werden die Reichen immer reicher: "Die Vermögensschere geht weiter auf", sagte Matthias Naumann, Vorsitzender der BCG Schweiz, im Gespräch mit Journalisten in Zürich. Der Studie zufolge hielten Millionäre 2016 rund 45 (Vorjahr: 44) Prozent des globalen Vermögens in den Händen. Bis zum Jahr 2021 werde dieser Anteil auf 51 Prozent steigen. Zugleich würden die Vermögen durchschnittlich um 6 Prozent im Jahr wachsen und so binnen fünf Jahren auf 223 Billionen Dollar anschwellen, schätzt BCG.

Anteil der Millionärshaushalte
nach oben

In welcher Uni-Stadt studiert es sich am günstigsten? Unsere Lebenshaltungskosten-Datenbank verrät es.

Verwandte Artikel

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren