Partner von:

Amor und das liebe Geld

Klärendes Gespräch Beziehung Finanzen [Quelle: Unsplash.com, Autor: Joshua Ness]

Quelle: Unsplash.com, Joshua Ness

"Über Geld spricht man nicht", sagt der Volksmund. Das mag für viele Menschen gelten – aber nicht für den, mit dem du Bett und Tisch teilst. Denn spätestens, wenn aus deiner Wohnung eure Wohnung wird, kommt ihr um Geldfragen nicht mehr herum. Regeln und Tipps für die gemeinsame Finanzplanung.

Du hast ihn oder sie gefunden – den Partner für die nächsten Monate/Jahre/ein ganzes Leben. Herzlichen Glückwunsch! Hast du dir denn auch schon Gedanken gemacht, wie ihr das mit dem Geld regeln wollt? Das findest du unromantisch? Vielleicht. Notwendig? Unbedingt! Denn laut einer Forsa-Umfrage ist Geld bei 39 Prozent aller Paare das Streitthema Nummer eins. Und in einer Befragung der Partnerbörse elitepartner.de unter 10.000 Nutzern wurden Geldsorgen als dritthäufigster Trennungsgrund genannt.

Finanzen in der Kennenlernphase

Tatsächlich spielt Geld in vielen Beziehungen schon lange vor dem gemeinsamen Haushalt eine Rolle. Das beginnt schon beim ersten Date, wenn der Kellner die Frage aller Fragen stellt: "Zahlen Sie zusammen oder getrennt?" Würde man sich an den Knigge halten, ginge die Rechnung auf denjenigen, der um das Date gebeten hat. Das kann auch die Frau sein. Doch mit dieser Regel fühlt sich nicht jeder wohl – das zeigen die folgenden zwei Statements aus der e-fellows.net community. Die vielleicht charmanteste Alternative, damit Finanzen nicht sofort zum heißen Eisen werden: lieber zum Spazierengehen, Eis essen oder auf dem Weihnachtsmarkt verabreden statt in teuren Restaurants.

Ich wollte mich beim ersten Date nie einladen lassen. Ich finde es seltsam, wenn einem jemand, den man quasi noch gar nicht kennt, etwas ausgibt. Wer nicht akzeptieren wollte, dass ich selbst zahle, hatte schon einen Minuspunkt gesammelt. Für mein Gefühl entsteht daraus eine seltsame Erwartungshaltung, die ich nicht haben möchte. Ich will mein Gegenüber unbefangen kennen lernen dürfen. Lieber getrennt zahlen und wenn er unbedingt was ausgeben will, kann er mir ja beim zweiten oder dritten Date eine Kleinigkeit mitbringen. Aber das würde ich nie erwarten und fände es auch am Maximum dessen, was ich noch annehmen könnte.

Anonym Y

Ich (m) zahle aus Prinzip nicht beim ersten Date! Ich verdiene mehr als genug, aber sehe absolut keinen Grund, einer Frau, die ich nicht oder nur kurz kenne, etwas zu spendieren. Wenn es für die Frau ein Dealbreaker ist, ok. Solche Frauen kann ich nicht gebrauchen! Anders sieht es bei Freunden aus, da spendiere ich gerne eine Runde.

Anonym F

Ist das erste Date geglückt, folgen im Normallfall viele weitere Unternehmungen: Kinobesuche, Ausflüge, Urlaube … und immer die Frage: Wie teilen wir die Kosten? Viele Paare einigen sich in dieser Phase auf eines von zwei Modellen: Entweder zahlt tatsächlich jeder jedes Mal seinen Anteil oder man lädt sich abwechselnd ein und erzielt so Pi mal Daumen einen Ausgleich. Schwierig wird das allerdings, wenn sich die Einkommen und die Erwartungen stark unterscheiden, zum Beispiel, weil der eine schon berufstätig ist und der andere noch studiert. Wer passt sich nun wessen Standard an? Wenn der eine etwas auslegt, wie schnell muss es der andere zurückzahlen? Auch hierfür weiß die Community Rat:

Ich verdiene sehr gut (knapp 200k) und meine Freundin verdient als Geisteswissenschaftlerin circa 35k. [...] Ich habe etwas gebraucht, um mit dem Problem umzugehen und es – gerade am Anfang – so gelöst, dass ich mich bei Urlauben, Wochenendtrips oder Restaurantbesuchen weitgehend an ihr Niveau angepasst habe, auch wenn ich prozentual den Löwenanteil der Kosten getragen habe. Das hat nichts damit zu tun, dass ich geizig bin oder ihr etwas nicht gönnen will. Sie will nicht das Gefühl haben, sich aushalten zu lassen, und ich kann das gut verstehen.



Meines Erachtens ist es – gerade am Anfang – ein größerer Liebesbeweis, wenn er mit dir in einem Hostel oder auf einem Campingplatz übernachtet, weil ihr damit Geld aus eurer Beziehung raushaltet und er zeigt, dass es ihm darauf ankommt, mit dir zusammen zu sein und er dich mit seiner Persönlichkeit und nicht seinem Geld beeindrucken will. Zudem besteht auch immer die Gefahr, dass er dir im Streit irgendwann etwas bezüglich der teuren Geschenke vorhält.

Anonym M
nach oben

Ob du deinen BAföG-Satz ausrechnen, verschiedene Krankenkassen vergleichen oder die Höhe deines Studienkredits berechnen möchtest - hier findest du den passenden Online-Rechner.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren