Partner von:

10 Fragen an Johannes Elsner von McKinsey

Johannes Elsner ist Managing Partner bei McKinsey (Quelle: McKinsey)

Zum Auftakt der neuen Serie "Chef-Schule – 10 Fragen an ..." steht uns Johannes Elsner, Partner bei McKinsey, Rede und Antwort. Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München stieg Elsner 2006 als Unternehmensberater im Bereich Finanzdienstleistungen bei McKinsey ein. 2012 wurde er Partner, von 2014 bis 2017 leitete er das Münchner Büro von McKinsey.

Herr Elsner, welche drei Eigenschaften brauchen Sie in Ihrer Position als Partner bei McKinsey am häufigsten?

  1. Empathie
  2. Weitsicht
  3. Disziplin

Worauf sind Sie in Ihrer Führungskarriere besonders stolz?

Darauf, dass ich weiß, was ich gut kann und was nicht: Dadurch bin ich authentisch geblieben. Ich nehme die Bedürfnisse meiner Teams und Klienten immer sehr ernst und bin ein Verfechter des "Servant Leadership"-Ansatzes.

Einer Ihrer Freunde zögert, ob er das Zeug zum Chef hat. Welche drei Fragen sollte er sich stellen, um eine Entscheidung zu finden?

  1. Warum zögere ich?
  2. Wovor habe ich Angst?
  3. Wo will ich mit 55 Jahren sein?

Welche Eigenschaften zeichneten Ihren besten Vorgesetzen aus?

Inspiration durch viel positive Energie!

Was ist der beste Rat, den Sie geben können?

Fokussiert euch und bleibt euch treu.

Welchen Fehler darf ein Chef niemals begehen? Machen gute Chefs überhaupt Fehler?

Zu lange mit einer Entscheidung oder Reaktion zu warten. Jeder macht Fehler, sonst lernt man nichts.

Jack Welch sagt: "There's no such thing as work-life balance. There are work-life choices, and you make them, and they have consequences." Stimmen Sie zu?

Heutzutage geht es um "Work-Life-Harmony". Die sieht für jeden anders aus und die einzelnen Komponenten lassen sich flexibel variieren. Bis auf ganz wenige Ausnahmen herrscht bei mir jeden Tag Harmonie.

Auch Manager haben mal frei, oder? Wie entspannen Sie, und wie sieht Ihr idealer Urlaub aus?

Ich entspanne mit meiner Frau und Tochter – Alltagssorgen sind sofort weg. Auf Reisen (zum Beispiel im Flugzeug) höre ich Musik und lese im Schnitt jede Woche ein Buch. Urlaub mache ich am liebsten in Italien mit Familie und Fahrrad: vormittags Radfahren (okay, vielleicht nur jeden zweiten Tag), nachmittags Strand, jeden Abend Pasta und lokalen Wein.

Ein Freund ruft an und will Sie um 19:30 Uhr zum Abendessen treffen. Wann wäre der nächste freie Termin in Ihrem Kalender?

Wenn es um ein wichtiges persönliches Thema geht (Gesundheit, Liebe, Job): heute! Dafür würde ich auch einen wichtigen Kliententermin verschieben. Wenn es nichts wirklich Dringendes ist: in zwei bis vier Wochen.

Auf einer Skala von 1 bis 10, wie wichtig sind die folgenden Faktoren, um in eine Führungsposition aufzusteigen? (1 = unwichtig, 10 = sehr wichtig)

Quelle: e-fellows.net

Herr Elsner, vielen Dank für Ihre Zeit!

nach oben

Willst du mehr über unseren Partner McKinsey erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Hat es geklappt?

Du bist bei einem Partnerunternehmen eingestiegen?