Partner von:

Viele Antworten und ein Direktvergleich

Group Session beim LL.M. Day 2017 in München [Quelle: e-fellows.net]

Quelle: e-fellows.net

Wer ein LL.M.-Studium plant, muss zuvor einige wichtige Entscheidungen treffen: Welche Law School und welches Studienprogramm passen am besten zu mir? Wie kann ich das Studium finanzieren? Und lohnt es sich überhaupt für mich? Auf dem LL.M. Day in München hat Lena Antworten auf diese und weitere Fragen gefunden.

Titel der Veranstaltung

e-fellows.net LL.M. Day

Zeit und Ort des Events

18. März 2017, München

Teilnehmerzahl und Unternehmensvertreter

rund 100 Teilnehmer, 20 internationale Law Schools, die Kanzleien Allen & Overy, GSK Stockmann + Kollegen, Hengeler Mueller, Kirkland & Ellis und Linklaters sowie ein Vertreter des Bar-Exam-Repetitoriums Barbri

Spannung lag in der Luft, als sich Jurastudenten, Referendare sowie Volljuristen in der Lobby des Konferenzzentrums München zum e-fellows.net LL.M. Day versammelten. Wir alle hofften, im Lauf des Tages Antworten auf unsere Fragen zu den verschiedenen Programmen und dem Mehrwert eines LL.M.-Abschlusses zu finden.

Group Sessions – erste Tuchfühlung mit den Hochschulen

Los ging es mit einer "Kennenlernrunde": 20 Law Schools stellten sich jeweils eine kurze, aber knackige Minute lang vor. Sonne in Miami und Sydney, Großstadtflair in L.A., ein Mix aus Behaglichkeit und Moderne in Schottland – das klang vielversprechend.

Anschließend erhielten wir die Möglichkeit, die Law Schools in Kleingruppen von drei bis acht Personen kennenzulernen. So konnten wir unsere drängendsten Fragen loswerden: Wie wertvoll ist ein LL.M. generell für den juristischen Werdegang? Welche Arten von Programmen gibt es? Welche Voraussetzungen muss ein Bewerber mitbringen? Welcher Zeitraum ist am geeignetsten?

Ein super Einstieg in den Tag, denn durch die kleine Gruppengröße legte sich die anfängliche Zurückhaltung vieler Teilnehmer. Außerdem bekamen wir so einen ersten Einblick in die Themen, die wir anschließend im Rahmen des LL.M.-Forums im Detail diskutieren würden.

Direktvergleich im persönlichen Gespräch – das LL.M.-Forum

Nach einer Kaffeepause, die ich gleich zum Netzwerken nutzte, begann das LL.M.-Forum. Jede der teilnehmenden Law Schools und Kanzleien war mit einem Stand vertreten, an dem es reichlich Infomaterialien gab. Aber es ging natürlich nicht nur darum, möglichst viele Broschüren mit nach Hause zu nehmen, sondern vor allem darum, konkrete Fragen zu stellen: Wie läuft das Studium an den jeweiligen Law Schools ab? Was bietet das Leben vor Ort neben dem Büffeln an der Uni? Kann der Partner mitkommen? Gibt es Kinderbetreuung für LL.M.-Kandidaten mit Familie? Durch den unmittelbaren Austausch konnten wir die einzelnen Programme und Hochschulen gut vergleichen.

Außerdem hatte das Kennenlernen noch einen weiteren entscheidenden Vorteil: Denn wer eine Law School beim LL.M. Day auf sich aufmerksam macht und später eine überzeugende Bewerbung schreibt, hat gute Chancen auf ein Stipendium der jeweiligen Universität. Einige Stipendien stehen ausschließlich Teilnehmern des LL.M.-Days zu. Angesichts der hohen Kosten eines LL.M.-Studiums ist das ausgesprochen hilfreich.

Besonders toll fand ich, dass wir uns auch mit mitgereisten deutschen Studenten der Law Schools austauschen konnten. Sie standen schließlich vor nicht allzu langer Zeit vor der gleichen Entscheidung und mussten die gleichen Hürden überwinden.

Eine echte Entscheidungshilfe

Australien, Amerika oder doch in Europa bleiben? Zu einer großen Law School mit gewaltiger Reputation in die Großstadt oder doch lieber in die entferntere Kleinstadt, in der das Studentenleben so gemütlich und der Dozent so freundlich und erreichbar ist? Jede Law School hat ihre eigenen Antworten auf diese Fragen. Und nur beim LL.M.-Day bietet sich die Gelegenheit, diese unmittelbar zu vergleichen, um die richtige Wahl für sich selbst zu treffen. Und das Beste: Es macht auch noch richtig viel Spaß.

nach oben

Im Buch "Der LL.M." finden Nachwuchsjuristen die wichtigsten Informationen rund um den Master of Laws wie Bewerbung und Finanzierung.

  • An internationalen Law Schools Recht studieren

    LL.M. Day in Frankfurt

    Datum: 2.12.2017
    Ort: IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt am Main
    Bewerbungsfrist: 12.11.2017

  • Mit den besten Law Schools dein Studium planen

    LL.M. Day in München

    Datum: 17.3.2018
    Ort: Konferenzzentrum München, Lazarettstraße 33, 80636 München
    Bewerbungsfrist: 11.3.2018

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren