Partner von:

Infos aus erster Hand

Frankfurt am Main, e-fellows.net LL.M Day (Quelle: sxc.hu/alpha)

Frankfurt am Main, e-fellows.net LL.M Day (Quelle: sxc.hu/alpha)

Titel und Thema der Veranstaltung

 e-fellows.net LL.M. Day 2009
 

Zeit, Ort und Dauer der Veranstaltung

 Der e-fellows.net LL.M. Day fand am 7. November 2009 von 14 bis 18 Uhr in Frankfurt statt.
 

Teilnehmeranzahl und Aussteller

 Insgesamt waren 65 Teilnehmer dabei. Clifford Chance, Freshfields Bruckhaus Deringer, Gleiss Lutz LLP, Hengeler Mueller und Linklaters LLP nahmen als Kanzleien an der Messe teil. Zudem waren zehn Law Schools aus den USA, Großbritannien, Spanien und der Schweiz vertreten.
 

Warum ich an der Veranstaltung teilgenommen habe

 Nach Abschluss meines Ersten Staatsexamens und während meines jetzigen Promotionsstudiums hatte ich mehrfach über ein LL.M.-Zusatzstudium nachgedacht. Da kam die Einladung von e-fellows.net zu einer Infoveranstaltung gerade recht. Einige der Law Schools, für die ich ohnehin bereits eine Bewerbung in der Schublade liegen hatte, waren auf dem LL.M. Day vertreten. Insofern war es überhaupt keine Frage, den Weg von Hannover nach Frankfurt auf mich zu nehmen, um mir ein persönliches Bild von meiner Vorauswahl zu machen.
 

Direkte Fragen, direkte Antworten

 Nach einem sehr netten Empfang im Japan Tower hatten wir Teilnehmer die Möglichkeit, in einzelnen Info-Panels mit Vertretern der Law Schools und Kanzleien über bestimmte Aspekte eines LL.M.-Studiums zu sprechen. Ein Info-Panel bestand jeweils aus zwei Law Schools und einer Kanzlei sowie 10 bis 15 Interessierten. Die Zuordnung der Teilnehmer zu den Panels fand bereits vor der Veranstaltung statt. Dabei hatte e-fellows.net sehr viel Rücksicht auf die Wünsche und Präferenzen jedes Einzelnen genommen. Ich konnte so an meinem Wunsch-Panel teilnehmen.

Persönliche Gespräche

 Die Law Schools und Kanzleien beantworteten in lockerer und angenehmer Atmosphäre unsere Fragen: Wann macht ein LL.M.-Studium Sinn? Welche finanzielle Hilfe gibt es? Und wie denken Kanzleien über eine solche Zusatzqualifikation? Anschließend hatten wir auch die Möglichkeit, mit Vertretern andere Law Schools zu sprechen. Dadurch habe ich mir ein besseres Bild von den für mich ohnehin interessanten Law Schools gemacht. Nicht zuletzt der persönliche Kontakt hat mich in meiner Entscheidung bestärkt, mich bei meiner Nummer eins zu bewerben.
 

Tipps zur Finanzierung

 Abschließend erhielt ich bei einem Vortrag von Dr. Daniel Voigt, einem der Autoren des Buchs "Der LL.M.", weitere nützliche Informationen über Stipendien und sonstige Möglichkeiten zur Finanzierung eines LL.M.-Studiums.
 

Mein Fazit

 Ich habe den LL.M. Day als sehr positive Veranstaltung in Erinnerung. Jedes Gespräch - sowohl mit Vertretern der Law Schools als auch mit Anwälten der anwesenden Kanzleien - hat mir wertvolle Hinweise für meine berufliche Zukunft gegeben. Die Veranstaltung war liebevoll und mit viel Aufwand organisiert. Der LL.M. Day ist nicht nur Graduierten zu empfehlen, die bereits konkrete Pläne für ein LL.M.-Studium haben. Auch Studierende, die sich ganz unverbindlich über Nutzen und Kosten eines LL.M. informieren wollen, sind bei dieser Veranstaltung von e-fellows.net gut aufgehoben.

nach oben

In der Stipendien-Datenbank findest du fast 900 Stipendien von 500 Institutionen - für Bachelor, Master, Praktikum und Promotion.

Verwandte Artikel

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.