Partner von:

Was die Community geben kann

Geld [© M. Schuppich - Fotolia.com]

© M. Schuppich - Fotolia.com

Zum 10. Geburtstag von e-fellows.net starteten wir in der e-fellows.net community eine bisher einmalige Aktion: die e-fellows.net-Spendenaktion. Über zwanzig e-fellows stellten in der Community gemeinnützige Projekte vor, für die sie sich engagieren – für drei davon spendete das Netzwerk 2700,- Euro.

Per Daumenvoting konnten alle Community-Mitglieder über die förderungswürdigsten Projekte abstimmen. "Aiducation", "Bücherengel.org" und "Rock your life! Freiburg" sammelten die meisten Daumen – für diese drei Projekte spendeten die e-fellows anschließend über die Spendenplattform "betterplace".

900,- Euro kamen pro Projekt zusammen: Je 300,- Euro (pro Projekt) spendeten Stipendiaten und e-fellows.net-Mitarbeiter privat. Die Firma e-fellows.net sowie die Wirtschaftsprüfung KPMG legten noch einmal je 300,- Euro pro Projekt obendrauf. Pünktlich zum ersten Adventswochenende war die gute Tat vollbracht und die Spendenprojekte konnten mit eurer Hilfe abgeschlossen werden. Wir haben nachgefragt, was aus den Spenden geworden ist.

Die e-fellows haben euer Projekt aus über 20 Projekten gewählt - wie habt ihr das geschafft?

Als ich die Info bekam, dass diese Aktion stattfindet, habe ich gleich einen Beitrag in der Community geschrieben und dann unheimlich viel Werbung gemacht, damit wir so viele Daumen wir möglich sammeln. Wir waren die ersten, die sich in der Gruppe vorgestellt haben, das hat natürlich geholfen.

Wie fandet ihr die Aktion?

Das war eine tolle Möglichkeit, nicht nur, um Spendengelder zu sammeln, sondern auch, um neue Mitglieder zu gewinnen. Nur über diese Aktion haben wir 15 bis 20 neue Leute gefunden, die Lust haben, bei "Aiducation" mitzumachen. Fünf davon sind schon fest dabei, bei den anderen überlegen wir noch, wie wir sie dauerhaft einbinden können. Außerdem habe ich unglaublich viel positives Feedback bekommen - das gibt Kraft für das, was man macht. Klar, die e-fellows haben noch nicht so viel Geld, um groß spenden zu können. Aber das sind Leute mit einem unglaublichen Potential, die sehr intelligent und engagiert sind. Wenn sich solche Leute bei uns einbringen, ist das ein Riesengewinn für uns.

Was habt ihr mit dem Geld aus der Spendenaktion vor?

Wir haben 900 Euro an Spenden eingesammelt, das reicht leider nicht für ein ganzes Stipendium, denn dazu brauchen wir 1.600 Euro. Wir werden das Geld daher in Werbematerial und Broschüren stecken, um so mehr Leute auf "Aiducation" aufmerksam zu machen.

Was ist mit den Spenden passiert?

400 Euro haben wir an "freezone" weitergegeben, das ist eine Anlaufstelle für Straßenkinder in Mannheim. "freezone" kann das Geld gut gebrauchen, die sind gerade umgezogen und benötigen neue Einrichtungsgegenstände. 200 Euro haben wir an die regionale Anlaufstelle der Aktion "Zusammenwachsen" gespendet, die Mentoring für Kinder mit Migrationshintergrund in Manhheim und Heidelberg anbieten. Den Rest haben wir genutzt für Webhostingkosten, Marketingaktionen wie Flyer, Poster und Visitenkarten.

Hatte die Aktion darüber hinaus noch einen Nutzen für euch?

Ja, wir hatten deutlich mehr Besucher auf unserer Website als sonst, und wenn mehr Leute Bücher kaufen, kommen auch mehr Spenden zusammen.

Wie fandest du die Aktion insgesamt?

Gut! Viele Studenten engagieren sich sozial - das mal ein bisschen in den Vordergrund zu stellen, fand ich eine gute Idee. 900 Euro ist ziemlich viel Geld für uns, es ist super, dass wir so viel zusammenbekommen haben. Das könnt ihr gerne noch mal machen.

Wie fandest du die Spendenaktion insgesamt?

Heutzutage gibt es so viele unterstützenswerte Projekte, die im Normalfall jedoch leider keine Beachtung finden. Eine großangelegte Spendenaktion unter engagierten Menschen wie den Stipendiaten von e-fellows.net fand ich daher sehr positiv, da die e-fellows selbst weiter Werbung gemacht haben und somit auch kleine Projekte profitieren konnten.

Hatte die Aktion darüber hinaus noch einen Nutzen für euch?

Über die öffentliche Wahrnehmung sowohl bei e-fellows als auch bei betterplace.org konnten wir einige Kontakte herstellen und Initiativen kennenlernen, die für unsere Aktion von großem Vorteil werden könnten.

Was habt ihr mit dem Geld gemacht?

Mit dem gespendeten Geld konnten wir professionelle Coaching-Workshops für unsere angehenden Studierenden-Coaches finanzieren, sodass diese gut auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorbeitet wurden. Zudem konnten wir direkt in manche Coaching-Beziehungen investieren, um den Schülern so Möglichkeiten zu bieten, die deren Familien teilweise nicht hätten aufbringen können.

nach oben

In der e-fellows.net community diskutierst du mit anderen Stipendiaten und Alumni über Studium, Karriere und das Leben.

Wie können wir die Community verbessern? Schreib uns an community@e-fellows.net oder in der Anregungsgruppe!

Community-Letter

Top-Fragen, Insider-Antworten und Expertenforen jede Woche zusammengefasst

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren