Erfahrungsbericht (Clifford Chance)

Ein Frühstück über den Dächern Frankfurts

e-fellow Laura hatte hohe Erwartungen an das Power Breakfast mit Clifford Chance. Hoch über den Dächern Frankfurts redete sie mit den Anwältinnen über die Einstiegsmöglichkeiten und den Arbeitsalltag bei der Großkanzlei. Sie erfuhr, wie offen die Unternehmensvertreterinnen alle Fragen beantworten. Und, dass es eine Kinderkrippe und Yogakurse in der Mittagspause inklusive gibt.

Titel und Thema der Veranstaltung

Power Breakfast bei Clifford Chance

Zeit, Ort und Dauer der Veranstaltung

9. Dezember 2011 in Frankfurt am Main

Teilnehmerzahl und Unternehmensvertreter

22 e-fellows.net-Stipendiatinnen

Referentinnen: Christine Koziczinski, Partnerin im Bereich Corporate und Alexandra Hagelüken, Partnerin im Bereich Banking & Capital Markets

Weitere Unternehmensvertreterinnen waren Associate Elif Hoffmann-Remy und Counsel Nele Gorny aus dem Bereich Corporate, die Associates Miriam Nabinger und Beatrix Elsner aus dem Bereich Litigation & Dispute Resolution, Ute Brunner-Reumann, Counsel im Bereich Banking & Capital Markets und Bianca Willms aus der Personalabteilung.

Laura war bei Power Breakfast mit Clifford Chance [Quelle: e-fellows.net]

Laura (24) ist Bankkauffrau und studiert Jura an der Universität zu Köln mit abgeschlossenem Schwerpunkt im "Unternehmensrecht". Eines ihrer Hobbys ist Yoga - da müsste ihr der Mittagspausen-Yogakurs bei Clifford Chance besonders gefallen.

Der 9. Dezember begann für mich und 21 weitere e-fellows.net-Stipendiatinnen mit einer Fahrt nach Frankfurt, der Metropole am Main. Schon auf dem Weg bot sich ein beeindruckender Blick auf die Stadt und ihre "Tower". Noch wusste ich nicht, dass mich mein Weg genau zu einem dieser Wolkenkratzer, nicht weit von der "alten Oper", führen würde. Mit dem Aufzug ging es hoch in die 22. Etage.

Meine ersten Schritte bei Clifford Chance waren umhüllt von Kaffeeduft. Mein Blick fiel gleich auf die große Tischrunde und das Frühstücksbuffet. Nachdem wir uns dort mit Kaffee und Tee bedient hatten, eröffnete e-fellows.net-Mitarbeiterin Stephanie Müller unser gemeinsames "Power Breakfast".

Hoffnungen, Erwartungen und geballte Frauen-Power

Nachdem ich bereits an einem "Power Breakfast" teilgenommen hatte, hatte ich dieses Mal hohe Erwartungen. Erhofft habe ich mir einen Einblick in die Kanzlei und spannende Infos für die künftige Studien- und Berufsplanung. Zudem hoffte ich auf neue Kontakte und nette Gespräche mit den Referentinnen.

Ob diese Erwartungen von einer Großkanzlei wie Clifford Chance erfüllt werden und ob sich die Referentinnen wirklich Zeit für uns nehmen, das hieß es herauszufinden.

Wir starteten zunächst mit einer kurzen Vorstellungsrunde. Danach übernahm Christine Koziczinski das Wort. Sie hieß uns willkommen und startete ihre Vorstellung mit ihrem Werdegang. Sie berichtete von ihrer Zeit in Florenz, wo sie ihren LL.M. gemacht hat. Als zweifache Mutter erzählte sie uns aus erster Hand, wie sie Beruf mit Familienleben vereinbart.

Kontakt zu Clifford Chance aufnehmen?

In der Clifford Chance-Gruppe Fragen stellen oder Alumni mit Erfahrung bei Clifford Chance kontaktieren.

Anschließend gab sie das Wort an Alexandra Hagelüken. Sie begann ebenfalls mit ihrem Werdegang und ihren Aufenthalten in Moskau und Montreal, wo sie ihren LL.M erworben hatte.

Sie berichtete lebhaft von ihrer ersten beruflichen Station in einem Ministerium und ihrem anschließenden Wechsel zu Clifford Chance. Hier arbeitet sie seit zwölf Jahren als zufriedene Anwältin und zweifache Mutter. Sie sagte uns, wie sie ihr Privatleben mit Tagesmutter und Babysitter organisiert. Den Kuchen backt sie samstags zwar nicht selbst, aber dafür kann sie die Freizeit und Familie genießen.

Ute Brunner-Reumann berichtete außerdem von der Möglichkeit als Counsel bei Clifford Chance zu arbeiten. Dies ist neben der Ernennung zum Partner ein alternativer Karrierweg bei Clifford Chance.

Lernen, Lob anzunehmen

Die Diskussionsrunde drehte sich um Themen wie Einstiegsmöglichkeiten, Arbeitsalltag, Familienplanung sowie Promotion und LL.M. Die Referentinnen beschrieben die Arbeit bei Clifford Chance anschaulich, hoben den Mandantenkontakt vom ersten Tag an hervor und erzählten vom Adrenalin nach einer abgeschlossenen Transaktion.

Christine Koziczinski machte uns bewusst, dass wir Frauen nicht so bescheiden sein sollten. Es sei wichtig, unsere Stärken aufzeigen und Lob anzunehmen - darin seien uns die Männer überlegen. Abschließend wiesen beide Referentinnen auf die "verpflichtenden" 30 Urlaubstage hin. Für eine Großkanzlei sicherlich nicht selbstverständlich, aber bei Clifford Chance gewünscht.

Finance, Banking und Yoga

Noch offene Fragen stellten wir anschließend in kleineren Gruppen ganz persönlich an die Referentinnen. Sie nahmen sich viel Zeit für uns. So erfuhr ich, dass ein Auslandsaufenthalt kein Muss ist, Bewerbungsgespräche aber auch gerne teilweise auf Englisch geführt werden. Außerdem, dass Clifford Chance mehr zu bieten hat als Corporate M&A und Banking & Capital Markets. Es gibt auch eine Krippe für die Kleinen und einen Yogakurs in der Mittagspause.

Ausblick-Clifford-Chance-auf-Frankfurt-Power-Breakfast-Dezember-2011

Als nachmittags unser "Power Breakfast" langsam ausklang, machten sich 22 e-fellows.net-Stipendiatinnen zurück auf dem Heimweg - gewappnet mit bunten Taschen, bedruckt mit dem Slogan "Career starts with C". Bevor es auch für mich zurück nach Köln ging, hielt ich noch schnell den Ausblick aus dem 22. Stock des "Towers" fest.

Mein persönliches Fazit und wem ich die Veranstaltung weiterempfehle

Das "Power Breakfast" war ein sehr gelungener Einblick in die Großkanzlei Clifford Chance und das Berufsleben erfolgreicher Frauen. Wir knüpften Kontakte, die Referentinnen beantworteten alle Fragen und wir schlossen neue Freundschaften unter den Stipendiatinnen.

Die Chance an einem "Power Breakfast" teilzunehmen, sollte jede Studentin nutzen, um einen Einblick in die Praxis zu bekommen. Und was nehme ich persönlich mit auf den Weg? "Mädels, traut euch mehr zu!"

Alumni-Porträt Stephanie Haarmann von Bosch, Bildquelle: sxc.hu, User: clix

Mehr Erfahrungsberichte?

Weitere Berichte der e-fellows von Recruiting-Events, Praktika und Jobs findest du in der Rubrik "Erfahrungsberichte". 

Tags